Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Vorübergehende Filialschliessungen bis zum 28.2.2021 Weitere Informationen

Auf Verordnung des Bundesrates bleiben alle unsere Filialen vom 18.1. bis zum 28.2.2021 geschlossen. Sollte Ihre Bestellung bereits in der Filiale abholbereit sein, kontaktieren wir Sie telefonisch. Solage unsere Filialen geschlossen sind, liefern wir Ihre Bestellung mit Filialabholung automatisch per Post portofrei zu Ihnen nach Hause (sofern Ihre Adresse bei uns hinterlegt ist). Weitere Informationen finden Sie hier: www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona

schliessen

Staat, Recht und Justiz im Kommentar der Zeitschrift Die Weltbühne

  • Kartonierter Einband
  • 265 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Studie beschäftigt sich mit der Zeitschrift Die Weltbühne im Zeitraum zwischen 1918 und 1933. Anhand des umfangreichen Materia... Weiterlesen
20%
90.00 CHF 72.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Die Studie beschäftigt sich mit der Zeitschrift Die Weltbühne im Zeitraum zwischen 1918 und 1933. Anhand des umfangreichen Materials, das die Weltbühne zum Themenkreis Justiz liefert, werden die Standpunkte der Wochenschrift zur Gesetzgebung und der daraus resultierenden Rechtswirklichkeit der Weimarer Republik untersucht. Ziel der Untersuchung ist es, die justizkritische Leistung der Weltbühne -Autoren darzustellen und einen Beitrag zur rechtsgeschichtlichen Analyse der Weimarer Republik zu leisten.

Autorentext

Der Autor: Dieter Lang wurde 1960 in Hanau am Main geboren. Er studierte Rechtswissenschaft und Germanistik in Frankfurt am Main und promovierte 1995.



Klappentext

Die Studie beschäftigt sich mit der Zeitschrift Die Weltbühne im Zeitraum zwischen 1918 und 1933. Anhand des umfangreichen Materials, das die Weltbühne zum Themenkreis Justiz liefert, werden die Standpunkte der Wochenschrift zur Gesetzgebung und der daraus resultierenden Rechtswirklichkeit der Weimarer Republik untersucht. Ziel der Untersuchung ist es, die justizkritische Leistung der Weltbühne-Autoren darzustellen und einen Beitrag zur rechtsgeschichtlichen Analyse der Weimarer Republik zu leisten.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Die Weimarer Reichsverfassung im Kommentar der Weltbühne - Kritik an den Einrichtungen der Weimarer Justiz - Weltbühne und Strafrecht.

Produktinformationen

Titel: Staat, Recht und Justiz im Kommentar der Zeitschrift Die Weltbühne
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631303764
ISBN: 978-3-631-30376-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 265
Gewicht: 351g
Größe: H211mm x B151mm x T16mm
Jahr: 1996
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"