Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Strafverfahren und Resozialisierung

  • Kartonierter Einband
  • 201 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Autor stellt die Frage, ob Bemühungen um eine Resozialisierung des Straftäters bereits im Strafverfahren aufgenommen werden kö... Weiterlesen
20%
65.00 CHF 52.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Der Autor stellt die Frage, ob Bemühungen um eine Resozialisierung des Straftäters bereits im Strafverfahren aufgenommen werden können. Aufbauend auf der Erkenntnis, dass der Grundsatz der Unschuldsvermutung eine sozialpädagogische oder psychologische Behandlung des Straftäters schon im Prozess verbietet, untersucht er, ob und wie die Bedingungen der Kommunikation in der Hauptverhandlung das spätere Verhalten des angeklagten Straftäters beeinflussen können.

Klappentext

Der Autor stellt die Frage, ob Bemühungen um eine Resozialisierung des Straftäters bereits im Strafverfahren aufgenommen werden können. Aufbauend auf der Erkenntnis, dass der Grundsatz der Unschuldsvermutung eine sozialpädagogische oder psychologische Behandlung des Straftäters schon im Prozess verbietet, untersucht er, ob und wie die Bedingungen der Kommunikation in der Hauptverhandlung das spätere Verhalten des angeklagten Straftäters beeinflussen können.

Produktinformationen

Titel: Strafverfahren und Resozialisierung
Untertitel: Eine Studie über Verstehen und Nicht-Verstehen, über Verstanden-Werden und Nicht-Verstanden-Werden und deren Bedingungen in der Hauptverhandlung
Autor:
EAN: 9783261026880
ISBN: 978-3-261-02688-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: P.i.e.
Genre: Slawische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 201
Gewicht: 267g
Größe: H211mm x B151mm x T13mm
Jahr: 1979
Auflage: Neuausg.