Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Recht und Technik im Spannungsfeld der Kernenergiekontroverse

  • Kartonierter Einband
  • 268 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Wenige Themen waren in den letzten Jahren politisch so umstritten wie die Befriedigung unseres Energiebedarfs durch Kernenergie. D... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Wenige Themen waren in den letzten Jahren politisch so umstritten wie die Befriedigung unseres Energiebedarfs durch Kernenergie. Die Kontroverse, die bisweilen die Kraft zu haben schien, einen uniiberbriickbaren Spalt in die Ge sellschaft zu treiben, hat auch die Rechtswissenschaft und die Rechtspraxis in starkem Mag erfagt. Es gibt kaum ein Kernkraftwerk, urn das nicht - oft in mehreren Instanzen - in Gerichtssalen gerungen wurde. Und das Atom recht hat sich inzwischen zum Kampffeld fiir rechtsdogmatische Konstruk tionen und rechtspolitische Vorschlage entwickelt, auf dem vorbildhaft fiir andere Rechtsbereiche das grundsatzliche Verhaltnis von Staat und Recht zu Technik und Wissenschaft entschieden wird. Die allseitige Leidenschaft der Auseinandersetzung ist nicht nur aus ei nem Streit urn Kraftwerke erklarbar. Es geht urn mehr als nur urn technische Fragen der Energieversorgung oder der Sicherheitstechnik. Die techno logie und wirtschaftspolitischen Entscheidungen im Energiesektor - darin kom men beide Seiten iiberein - sind auf J ahrzehnte hinaus Weichenstellungen fiir die gesellschaftliche Organisation und das politische Schicksal der Bundesre publik. Gestritten wird im Grund darum, wie wir in Zukunft leben mochten und wie nicht. Aus diesem Grund sind die Entscheidungen fiir oder gegen ein Energiesystem auch danach zu befragen, ob und wie sie mit den Zielen der gesellschaftlichen Ordnung und Entwicklung vereinbar, inwieweit sie also so zialvertraglich sind.

Autorentext
Prof. Dr. jur. Alexander Roßnagel, Dr. jur., Universitätsprofessor für Öffentliches Recht mit dem Schwerpunkt Recht der Technik und des Umweltschutzes an der Universität Kassel. Wissenschaftlicher Leiter der Projektgruppe verfassungsverträgliche Technikgestaltung (provet) im Forschungszentrum für Informationstechnik-Gestaltung (ITeG) der Universität Kassel. Promotion 1981, Habilitation 1991, Forschungspreis der Alcatel Lucent-Stiftung 1993, Fellow der Gesellschaft für Informatik 2007, von 2003 bis 2011 Vizepräsident der Universität Kassel.

Inhalt

Vorwort.- Einführung und Überblick.- Auf der Suche nach einem zeitgemäßen Verhältnis von Recht und Technik.- I. Staatstheoretische und verfassungsrechtliche Orientierung.- Kernenergie und Verfassungsstaat.- Atomenergie und Grundrechte.- Der Weg vom Rechtsstaat zum Atomstaat wird gepflastert.- Der harte Weg zum sanften Ziel. Ernst Forsthoffs Rechts- und Staatstheorie als Paradigma konservativer Technikkritik.- II Recht und Technik in der Praxis.- Wechselbeziehungen zwischen Recht, Technik und Wissenschaft - am Beispiel des Atomrechts.- Die Genehmigung von Atomanlagen.- Verfahrensrecht.- Richterliche Kontrollmacht und technisch-naturwissenschaftlicher Sachverstand im Atomprozeß 182.- III. Rechtspolitische Alternativen.- Rechtliche Risikosteuerung. Kritik und Alternativen.- Grundrechtsschutz heute. Die rechtspolitische Tragweite der Konflikt-trächtigkeit technischer Entwicklungen für Staat und Wissenschaft.- Nachwort.- Normativer Diskurs und technologische Entwicklung. Juristische Fiktionen und Noch-nicht-Beiträge 244.- Veröffentlichungsnachweise.- Über die Autoren.

Produktinformationen

Titel: Recht und Technik im Spannungsfeld der Kernenergiekontroverse
Untertitel: Mit Beitr. von Dieter Czajka
Autor:
EAN: 9783531116945
ISBN: 978-3-531-11694-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Wärme- und Energietechnik
Anzahl Seiten: 268
Gewicht: 401g
Größe: H231mm x B151mm x T17mm
Jahr: 1984
Auflage: 1984