Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die versteckte Synagoge

  • Fester Einband
  • 50 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Förderverein Jüdisches Zentrum Göttingen bemüht sich, der 1994 wieder erstandenen Jüdischen Gemeinde ein neues Zuhause zu scha... Weiterlesen
20%
29.90 CHF 23.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Wochen.

Beschreibung

Der Förderverein Jüdisches Zentrum Göttingen bemüht sich, der 1994 wieder erstandenen Jüdischen Gemeinde ein neues Zuhause zu schaffen. Dazu gehört auch eine eigene Synagoge. Bereits vor acht Jahren hat der Verein eine Landsynagoge aus dem Jahre 1825 gekauft, die der Zerstörungswut der Nationalsozialisten nicht anheim gefallen war. Die Bodenfelder Synagoge - ein Fachwerkbau - wurde inzwischen fachmännisch abgebaut und entstand im Garten der Jüdischen Gemeinde neu, um ihrem ursprünglichen Aufgabe als Gebetshaus wieder nachzukommen.
Das Buch dokumentiert liebevoll die Geschichte und Aufarbeitung der Synagoge und des jüdischen Lebens in Göttingen.

Klappentext

Der Förderverein Jüdisches Zentrum Göttingen bemüht sich, der 1994 wieder erstandenen Jüdischen Gemeinde ein neues Zuhause zu schaffen. Dazu gehört auch eine eigene Synagoge. Bereits vor acht Jahren hat der Verein eine Landsynagoge aus dem Jahre 1825 gekauft, die der Zerstörungswut der Nationalsozialisten nicht anheim gefallen war. Die Bodenfelder Synagoge - ein Fachwerkbau - wurde inzwischen fachmännisch abgebaut und entstand im Garten der Jüdischen Gemeinde neu, um ihrem ursprünglichen Aufgabe als Gebetshaus wieder nachzukommen. Das Buch dokumentiert liebevoll die Geschichte und Aufarbeitung der Synagoge und des jüdischen Lebens in Göttingen.

Produktinformationen

Titel: Die versteckte Synagoge
Untertitel: Umzug in ein neues Leben
Editor:
EAN: 9783895336379
ISBN: 978-3-89533-637-9
Format: Fester Einband
Herausgeber: Die Werkstatt GmbH
Genre: Regional- und Ländergeschichte
Anzahl Seiten: 50
Gewicht: 535g
Größe: H308mm x B216mm x T15mm
Veröffentlichung: 01.11.2008
Jahr: 2008