Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die «Teltowgraphie» des Johann Christian Jeckel (1672-1737): Von kirchlichen Stadtsachen

  • Fester Einband
  • 455 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Dies ist die Edition des zweiten Teils der Stadtchronik von Teltow ("Teltowgraphie") des Pfarrers Johann Christian Jecke... Weiterlesen
20%
131.00 CHF 104.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Dies ist die Edition des zweiten Teils der Stadtchronik von Teltow ("Teltowgraphie") des Pfarrers Johann Christian Jeckel. Der Schwerpunkt seines Manuskripts liegt auf der Kirchengeschichte des Ortes. Die Edition bietet eine Einleitung, einen umfangreichen Erläuterungsapparat, eine Bibliographie zur Quelle sowie Register und Quellenverzeichnisse.

Diese Edition präsentiert den zweiten Teil des handschriftlichen Manuskriptes des Pfarrers Johann Christian Jeckel, dessen Chronik der Stadt Teltow ("Teltowgraphie") aus einem "weltlichen" und einem "kirchlichen" Teil besteht. Sie schließt an die Edition des ersten Teils der "Teltowgraphie" an, womit nun erstmals das Gesamtwerk Jeckels vorliegt. Die mit Quellen belegten Überlieferungen in der Chronik umfassen den Zeitraum vom Anfang des 16. Jahrhunderts bis zum Ende des ersten Drittels des 18. Jahrhunderts (1500-1735). Den Schwerpunkt des Manuskripts bildet die Kirchengeschichte von Teltow. Der Editor kommentiert den Text Jeckels mit einer Einleitung und einem umfangreichen Erläuterungsapparat, bestehend aus Worterklärungen, Übersetzungen lateinischer Wörter und Passagen sowie Lebensdaten erwähnter Personen. Eine Bibliographie zur Quelle, Register und Quellenverzeichnisse beschließen die Edition.

Autorentext

Frank-Jürgen Seider ist Heimatforscher und als Archivpfleger im Kirchenarchiv Teltow tätig. Er hat zur Stadt- und Kirchengeschichte des Ortes und zur brandenburgischen Landesgeschichte veröffentlicht.



Klappentext

Diese Edition präsentiert den zweiten Teil des handschriftlichen Manuskriptes des Pfarrers Johann Christian Jeckel, dessen Chronik der Stadt Teltow («Teltowgraphie») aus einem «weltlichen» und einem «kirchlichen» Teil besteht. Sie schließt an die Edition des ersten Teils der «Teltowgraphie» an, womit nun erstmals das Gesamtwerk Jeckels vorliegt. Die mit Quellen belegten Überlieferungen in der Chronik umfassen den Zeitraum vom Anfang des 16. Jahrhunderts bis zum Ende des ersten Drittels des 18. Jahrhunderts (1500-1735). Den Schwerpunkt des Manuskripts bildet die Kirchengeschichte von Teltow. Der Editor kommentiert den Text Jeckels mit einer Einleitung und einem umfangreichen Erläuterungsapparat, bestehend aus Worterklärungen, Übersetzungen lateinischer Wörter und Passagen sowie Lebensdaten erwähnter Personen. Eine Bibliographie zur Quelle, Register und Quellenverzeichnisse beschließen die Edition.



Inhalt

Inhalt: Kirchengeschichte von Teltow - Der Kirchenbau - Pfarrbauten - Kirchhof - Innere Kirche - Gottesdienst und geistliche Verrichtungen - Das Gemeindeleben - Pfarrer, Kantor, Kirchenvorsteher und ihre Ämter - Kircheneinkommen - Inventar - Register und Kirchen-Rechnungen - Stifter und Stiftungen - Vorreformatorische Kirchenlehen - Pfarrerbiographien aller Vorgänger des Autors von 1540 bis 1700 - Schulwesen in der Stadt.

Produktinformationen

Titel: Die «Teltowgraphie» des Johann Christian Jeckel (1672-1737): Von kirchlichen Stadtsachen
Editor:
EAN: 9783631668832
ISBN: 978-3-631-66883-2
Format: Fester Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Mittelalter
Anzahl Seiten: 455
Gewicht: 821g
Größe: H213mm x B151mm x T40mm
Jahr: 2015
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Quellen, Findbücher und Inventare des Brandenburgischen Landeshauptarc"