Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Sprache der Masken

  • Kartonierter Einband
  • 220 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Masken verhüllen und Masken offenbaren. Sie ,sprechen'. Das Verbergen ist hier die Mitteilung. Denn hinter die Maske entzieht... Weiterlesen
20%
36.90 CHF 29.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Masken verhüllen und Masken offenbaren. Sie ,sprechen'. Das Verbergen ist hier die Mitteilung. Denn hinter die Maske entzieht sich, was sich eben durch die Maske zeigt. Es stellt sich durch die ,zeigende' Maske dar, und will in diesem oder jenem ,Masken-Eindruck' sein: Das Heilige, der Schrecken, die Lüge, der Tod, der im Leben steckt, die Gefühle, für die sich die Seele schämt, das komplexe Widerspiel der Charaktere im scheinbar ,gefestigten' Menschen. So maskieren sich die Menschen ständig, mit den Gesten ihres Körpers, ihrem Mienenspiel, mit ihren Sprachakten und sie setzen diese Maskeraden in der Welt ihrer Handlungen und Werke fort. Wahrscheinlich ist ihre Wirklichkeit weigehend nur durch ,Masken' und ,Gesichter' verständlich. Sie gewinnen denn einen besonderen Zugang zu sich selbst und ihrer Welt, wenn sie die ,Sprache der Masken' verstehen und deuten können. Tilo Schabert: Einleitung - Ryôsuke Ohashi: Welt als verschiedene Bild-Masken - David Carrasco: Viszerale Geister. Mexikanische Masken von Leben und Tod - Moshe Barasch: Tiermasken - Alain Juranville: Maske, Geschlecht und Geschichte - Ina Schabert: Geschlechtermaskerade - Jan Assmann: Du siehst mit dem Kopf eines Gottes. Gesicht und Maske im Ägyptischen Kult - Erika Simon: Stumme Masken und Sprechende Gesichter - Remo Bodei: Die Maske auf dem Fleisch. Zu einer Topographie des Gesichts

Autorentext
Dr. phil. Tilo Schabert, geboren 1942, ist Professor für Politische Wissenschaften an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Er hat an den Universitäten München, Bochum, Trier, Dresden, Rennes (Frankreich) und Stanford (USA) gelehrt. Verschiedene Forschungsaufträge und Gastprofessuren im In- und Ausland (Italien, Frankreich, USA, Israel). Tätigkeit als Drehbuchautor und Filmemacher beim Bayerischen Fernsehen. Seit 1990 Leiter der jährlichen Eranos-Konferenz in Ascona.

Klappentext

Masken verhüllen und Masken offenbaren. Sie ,sprechen'. Das Verbergen ist hier die Mitteilung. Denn hinter die Maske entzieht sich, was sich eben durch die Maske zeigt. Es stellt sich durch die ,zeigende' Maske dar, und will in diesem oder jenem ,Masken-Eindruck' sein: Das Heilige, der Schrecken, die Lüge, der Tod, der im Leben steckt, die Gefühle, für die sich die Seele schämt, das komplexe Widerspiel der Charaktere im scheinbar ,gefestigten' Menschen. So maskieren sich die Menschen ständig, mit den Gesten ihres Körpers, ihrem Mienenspiel, mit ihren Sprachakten und sie setzen diese Maskeraden in der Welt ihrer Handlungen und Werke fort. Wahrscheinlich ist ihre Wirklichkeit weigehend nur durch ,Masken' und ,Gesichter' verständlich. Sie gewinnen denn einen besonderen Zugang zu sich selbst und ihrer Welt, wenn sie die ,Sprache der Masken' verstehen und deuten können. Tilo Schabert: Einleitung - Ryôsuke Ohashi: Welt als verschiedene Bild-Masken - David Carrasco: Viszerale Geister. Mexikanische Masken von Leben und Tod - Moshe Barasch: Tiermasken - Alain Juranville: Maske, Geschlecht und Geschichte - Ina Schabert: Geschlechtermaskerade - Jan Assmann: Du siehst mit dem Kopf eines Gottes. Gesicht und Maske im Ägyptischen Kult - Erika Simon: Stumme Masken und Sprechende Gesichter - Remo Bodei: Die Maske auf dem Fleisch. Zu einer Topographie des Gesichts

Produktinformationen

Titel: Die Sprache der Masken
Editor:
EAN: 9783826022500
ISBN: 978-3-8260-2250-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Königshausen & Neumann
Genre: Geisteswissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 220
Gewicht: 383g
Größe: H236mm x B154mm x T19mm
Jahr: 2002
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen