Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Schönheit des Augenblicks

  • Kartonierter Einband
  • 182 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
In Japan um 1800, während der Blütezeit des Farbholzschnitts, erfüllte ein gewöhnlicher Druck eine ähnliche Funktion wie die moder... Weiterlesen
20%
40.00 CHF 32.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

In Japan um 1800, während der Blütezeit des Farbholzschnitts, erfüllte ein gewöhnlicher Druck eine ähnliche Funktion wie die moderne Gebrauchsgrafik. Doch bald - vor allem wegen der Begeisterung westlicher Kunstliebhaber für die raffinierten Kompositionen - erlangten einzelne Entwürfe Weltruhm. Die Faszination für diese typisch japanische Kunstform ist bis heute ungebrochen. Dank ihrer formalen Prägnanz und grafischen Eleganz ist sie zudem eine nicht versiegende Inspirationsquelle für Designer und Künstler. Ein wesentliches Element des japanischen Holzdrucks - den man unter dem Begriff «ukiyo-e» (Bilder der fliessenden, vergänglichen Welt) zusammenfasst - ist es, den flüchtigen Augenblick einzufangen. In der Gattung der «bijinga» (Bilder schöner Frauen) wird den Frauen in Momentaufnahmen voll unwiederbringlichem Zauber gehuldigt. Der anmutige Blick einer selbstbewussten Schönheit oder die Intimität einer nicht für die Öffentlichkeit bestimmten Situation stimulierte die Holzschnittkünstler zu Meisterwerken. Der Ausstellungskatalog des Museum Rietberg Zürich zeigt rund 100 Frauen-Darstellungen der bekanntesten Holzschnittkünstler Japans. Darunter auch aufwendig mit Glimmergrund veredelte Blätter, die schon damals sehr kostspielig und begehrt waren. Die Werke stammen hauptsächlich aus der berühmten Sammlung des Romanciers James A. Michener (1907-1997), die sich heute im Honolulu Museum of Art befindet. Erscheint zur Ausstellung im Museum Rietberg, Zürich (7. Juli bis 14 Oktober 2012).

Autorentext

Katharina Epprecht, born 1961, is art historian and an expert in Japanese art. She has been a curator at Museum Rietberg in Zurich since 1998. Shawn Eichman, born 1968, is art historian specialising in Chinese, Japanese and Korean art and has been a curator of Asian art at Honolulu Museum of Art since 2007. Andreas Marks, born 1973, is an expert in Japanese art. He has been director and chief curator at the Clark Center for Japanese Art and Culture in Hanford, CA, since 2008. John Szostak, born 1964, is art historian specialising in modern Japanese art. He has been a professor of Japanese art at University of Hawaiin Honolulu.



Klappentext

In Japan um 1800, während der Blütezeit des Farbholzschnitts, erfüllte ein gewöhnlicher Druck eine ähnliche Funktion wie die moderne Gebrauchsgrafik. Doch bald - vor allem wegen der Begeisterung westlicher Kunstliebhaber für die raffinierten Kompositionen - erlangten einzelne Entwürfe Weltruhm. Die Faszination für diese typisch japanische Kunstform ist bis heute ungebrochen. Dank ihrer formalen Prägnanz und grafischen Eleganz ist sie zudem eine nicht versiegende Inspirationsquelle für Designer und Künstler. Ein wesentliches Element des japanischen Holzdrucks - den man unter dem Begriff 'ukiyo-e' (Bilder der fliessenden, vergänglichen Welt) zusammenfasst - ist es, den flüchtigen Augenblick einzufangen. In der Gattung der 'bijinga' (Bilder schöner Frauen) wird den Frauen in Momentaufnahmen voll unwiederbringlichem Zauber gehuldigt. Der anmutige Blick einer selbstbewussten Schönheit oder die Intimität einer nicht für die Öffentlichkeit bestimmten Situation stimulierte die Holzschnittkünstler zu Meisterwerken. Der Ausstellungskatalog des Museum Rietberg Zürich zeigt rund 100 Frauen-Darstellungen der bekanntesten Holzschnittkünstler Japans. Darunter auch aufwendig mit Glimmergrund veredelte Blätter, die schon damals sehr kostspielig und begehrt waren. Die Werke stammen hauptsächlich aus der berühmten Sammlung des Romanciers James A. Michener (1907-1997), die sich heute im Honolulu Museum of Art befindet. Erscheint zur Ausstellung im Museum Rietberg, Zürich (7. Juli bis 14 Oktober 2012).

Produktinformationen

Titel: Die Schönheit des Augenblicks
Untertitel: Frauen im japanischen Holzdruck
Beiträge von:
Editor:
EAN: 9783858813572
ISBN: 978-3-85881-357-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Scheidegger
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 182
Gewicht: 887g
Größe: H302mm x B230mm x T17mm
Jahr: 2012
Auflage: 1. Auflage 07.2012
Land: CH