Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Rezeption der Psychoanalyse in der Soziologie, Psychologie und Theologie im deutschsprachigen Raum bis 1940

  • Kartonierter Einband
  • 340 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In dem vorliegenden Band untersuchen ein Soziologe (Brauns), zwei Psychologen (Brodthage und Hoffmann) und ein Theologe (Scharfenb... Weiterlesen
20%
11.50 CHF 9.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.

Beschreibung

In dem vorliegenden Band untersuchen ein Soziologe (Brauns), zwei Psychologen (Brodthage und Hoffmann) und ein Theologe (Scharfenberg) die Rezeption der Psychoanalyse in ihrem jeweiligen Fachgebiet für den Zeitraum von 1895 bis zum Verbot und zur Vernichtung der Psychoanalyse durch den Nationalsozialismus. In einer orientierenden Übersicht gibt jeder der Autoren zunächst ein Gesamtbild der Rezeptionsgeschichte der Psychoanalyse in seinem Fachgebiet. Ihr folgt jeweils ein Dokumentarteil in dem die in der Orientierung gegebene Übersicht durch authentische Äußerungen der Rezipienten belegt wird.

Autorentext
Prof. Dr. Johannes Cremerius, geb. 1918, hat zahlreiche psychoanalytische Arbeiten publiziert. Er war Mitherausgeber der Zeitschrift "Psyche" und der Reihe "Conditio humana" im Fischer-Verlag und ist außerdem Herausgeber von Karl Abrahams "Gesammelten Schriften" im Psychosozial-Verlag.

Inhalt

Cremerius, Johannes: Einleitung. Brauns, Hans-Dieter: Die Rezeption der Psychoanalyse in der Soziologie. Brodthage, Heike: _. Hoffmann, Sven Olaf: Die Rezeption der Psychoanalyse in der Psychologie. Scharfenberg, Joachim: Die Rezeption der Psychoanalyse in der Theologie

Produktinformationen

Titel: Die Rezeption der Psychoanalyse in der Soziologie, Psychologie und Theologie im deutschsprachigen Raum bis 1940
Editor:
EAN: 9783518278963
ISBN: 978-3-518-27896-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Suhrkamp
Genre: Psychoanalyse
Anzahl Seiten: 340
Gewicht: 210g
Größe: H177mm x B17mm x T109mm
Jahr: 1981
Auflage: Erstausgabe