Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die rechtsstaatliche Bewältigung der demokratischen Bodenreform

  • Kartonierter Einband
  • 146 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Auf einem im November 2004 in der Universität zu Köln veranstalteten Symposium diskutierten Juristen und Politikwissenschaftler da... Weiterlesen
20%
59.90 CHF 47.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Auf einem im November 2004 in der Universität zu Köln veranstalteten Symposium diskutierten Juristen und Politikwissenschaftler das Dauerthema "Bodenreform 1945-1949: Eine juristische Neubewertung". Die hier wiedergegebenen Vorträge verstehen sich nicht zuletzt als Beitrag zu einer politischen Lösung.

Autorentext
Der Herausgeber: Bernhard Kempen ist Direktor des Instituts für Völkerrecht und ausländisches öffentliches Recht der Universität zu Köln.

Inhalt

Aus dem Inhalt: Constanze Paffrath: Die «Bodenreform» in den Verhandlungen zur deutschen Einheit - Bernhard Kempen: Die Bodenreform 1945-1949: Eine verfassungsrechtliche Neubewertung - Theodor Schweisfurth: Konfiskationen in der völkerrechtlichen Beurteilung - Eckart Klein: Der Eigentumsschutz in der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte - Yvonne Dorf: Das Recht der offenen Vermögensfragen.

Produktinformationen

Titel: Die rechtsstaatliche Bewältigung der demokratischen Bodenreform
Editor:
EAN: 9783631541760
ISBN: 978-3-631-54176-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Zivilprozessrecht
Anzahl Seiten: 146
Gewicht: 214g
Größe: H256mm x B146mm x T12mm
Jahr: 2005
Auflage: Neuausg.