Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Politisierung der Weltpolitik

  • Kartonierter Einband
  • 412 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Analysen und Hypothesen dieses Buches macht die Politisierung der internationalen Institutionen insbesondere der EU erfaßbar... Weiterlesen
20%
36.90 CHF 29.50
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Analysen und Hypothesen dieses Buches macht die Politisierung der internationalen Institutionen insbesondere der EU erfaßbar und verständlich. Seit dem Zusammenbruch der US-amerikanischen Großbank Lehmann Brothers im September 2008 dem Beginn der Finanzkrise erleben wir eine umfassende Politisierung der internationalen Finanzpolitik und der sie tragenden politischen Institutionen. Dies gilt vor allem für die europäischen Einrichtungen und mithin auch auf die EU als Ganzes. Als Resultat wird das politische Europa und zwar sowohl die europäischen Institutionen als auch die Funktionsweise der Mitgliedsstaaten ein anderes sein als zuvor: Die Politisierung europäischer Institutionen macht das Geschäft für die politisch Handelnden in vielerlei Hinsicht schwieriger; sie ist aber auch eine große Chance, Europa das politische und legitimatorische Fundament zu gebe, das es benötigt.

Autorentext
Michael Zürn, geboren 1959, ist Direktor der Abteilung »Global Governance« am Wissenschaftszentrum Berlin und Professor für Internationale Beziehungen an der Freien Universität.

Produktinformationen

Titel: Die Politisierung der Weltpolitik
Untertitel: Umkämpfte internationale Institutionen
Editor:
EAN: 9783518126592
ISBN: 978-3-518-12659-2
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Suhrkamp
Herausgeber: Suhrkamp
Genre: Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten: 412
Veröffentlichung: 14.02.2013
Jahr: 2013
Auflage: 1. Aufl.
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "edition suhrkamp"