Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die literarische Moderne

  • Kartonierter Einband
  • 397 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
"Unser Kunstideal ist nicht mehr die Antike, sondern die Moderne." Mit dieser entschlossenen Vorgabe macht sich 1885 eine junge Ge... Weiterlesen
20%
54.90 CHF 43.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

"Unser Kunstideal ist nicht mehr die Antike, sondern die Moderne." Mit dieser entschlossenen Vorgabe macht sich 1885 eine junge Generation von Autoren daran, die Literatur neu zu gestalten. Von Anfang an wird ihr Versuch von der Bemühung beleitet, in Programmen, Manifesten und Reflexionen darzustellen, wie das neue, moderne Kunstideal zu bestimmen sei, welche Autoren, Begriffe, Schreibweisen und Inhalte sich mit ihm verbinden. Von den kämpferischen Anfängen bis hin zu Samuel Lublinskis Diagnose vom "Ausgang der Moderne" dokumentiert die breit angelegte Sammlung anhand signifikanter Beispiele der Literaturkritik und Essayistik aus den Jahren 1886 bis 1910, wie sich moderne Literatur im Urteil ihrer zeitgenössischen Beobachter ausnimmt. Das Nachdenken über die literarische Moderne erweist sich als höchst aufschlußreich für Debatten um Moderne und Modernität überhaupt.

Klappentext

»Unser höchstes Kunstideal ist nicht mehr die Antike, sondern die Moderne.« Mit die¬ser entschlossenen Vorgabe macht sich um 1885 eine junge Generation von Autoren daran, die Literatur neu zu gestalten. Von Anfang an wird ihr Versuch von der Bemühung begleitet, in Programmen, Manifesten und Reflexionen darzustellen, wie das neue, moderne Kunstideal zu bestimmen sei, welche Autoren, Begriffe, Schreibweisen und Inhalte sich mit ihm verbinden. Von den kämpferischen Anfängen bis hin zu Samuel Lublinskis Diagnose vom »Ausgang der Moderne« dokumentiert die breit angelegte Sammlung anhand signifikanter Beispiele der Literaturkritik und Essayistik aus den Jahren 1886 bis 1910, wie sich die moderne Literatur im Urteil ihrer zeitgenössischen Beobachter ausnimmt. Das Nachdenken über die literarische Moderne erweist sich als höchst aufschlußreich für die Debatte um Moderne und Modernität überhaupt. Alle Texte dieser verbesserten Neuauflage sind mit einer Einleitung und einem ausführlichen Anmerkungsteil versehen, die biographische Informationen, Sacherläuterungen und Zitatnachweise liefern.

Produktinformationen

Titel: Die literarische Moderne
Untertitel: Dokumente zum Selbstverständnis der Literatur um die Jahrhundertwende
Editor:
EAN: 9783793091745
ISBN: 978-3-7930-9174-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Rombach Verlag KG
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 397
Gewicht: 807g
Größe: H229mm x B156mm x T25mm
Veröffentlichung: 01.01.1998
Jahr: 1998
Auflage: 2., verb. und kommentierte Auflage