Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Kunst der Benennung

  • Fester Einband
  • 206 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In der Erziehungswissenschaft wie auch in anderen Sozial-, Geistes- und Kulturwissenschaften gehört die Untersuchung autobiographi... Weiterlesen
20%
76.00 CHF 60.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

In der Erziehungswissenschaft wie auch in anderen Sozial-, Geistes- und Kulturwissenschaften gehört die Untersuchung autobiographischer Zeugnisse seit langem zu einem festen Bestandteil der Forschung. Gemeinsames Interesse ist es, die Lebenswirklichkeit nicht nur aus der objektivierenden Außenperspektive, sondern unter Berücksichtigung auch der Selbstdeutung der in ihr lebenden und handelnden Akteure zu beschreiben. Dabei liegt der Gewinn gerade in der Verschränkung der subjektiven und objektiven Sicht. Am Beispiel eines autobiographischen Textes von Hanns-Josef Ortheil, in dessen Zentrum ein die eigene Sprachentwicklung beeinträchtigendes Kriegstrauma seiner Familie steht, zeigen die Autorinnen und Autoren dieses Bandes unterschiedliche disziplinäre Zugänge auf, mit denen die Selbstbeschreibung Ortheils vom anfänglich für »autistisch« gehaltenen Kind zum Schriftsteller erschlossen wird.

Autorentext

Dr. Hans-Rüdiger Müller ist Professor für Allgemeine Pädagogik an der Universität Osnabrück.

Produktinformationen

Titel: Die Kunst der Benennung
Untertitel: Autobiographische Bildungsforschung am Beispiel von Hanns-Josef Ortheils Essay »Das Element des Elephanten«
Editor:
EAN: 9783899712360
ISBN: 978-3-89971-236-0
Format: Fester Einband
Herausgeber: V & R Unipress GmbH
Genre: Geisteswissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 206
Gewicht: 434g
Größe: H249mm x B172mm x T24mm
Jahr: 2005
Auflage: 1. Aufl. 08.11.2005
Land: DE