Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Kriege Friedrichs des Großen

  • Kartonierter Einband
  • 308 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Friedrich der Große führte zahlreiche Kriege. In dem vorliegenden Band wird ausführlich die Schlacht um Kolin im Siebenjährigen Kr... Weiterlesen
20%
48.90 CHF 39.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Friedrich der Große führte zahlreiche Kriege. In dem vorliegenden Band wird ausführlich die Schlacht um Kolin im Siebenjährigen Krieg (1756 - 1763) geschildert. Diese Schlacht zwischen Preußen und dem kaiserlichen Österreich brachte Friedrich II. die erste Niederlage und den Rückzug aus Böhmen im Siebenjährigen Krieg. Das Werk ist spannend und anschaulich geschrieben, nimmt den Leser mit in eine Zeit Mitte des 18. Jahrhunderts und gehört zu den lesenswerten historischen Büchern über Friedrich den Großen. Vorliegendes Buch ist ein qualitativ hochwertiger Nachdruck der Originalausgabe von 1901.

Klappentext

Friedrich der Große führte zahlreiche Kriege. In dem vorliegenden Band wird ausführlich die Schlacht um Kolin im Siebenjährigen Krieg (1756 - 1763) geschildert. Diese Schlacht zwischen Preußen und dem kaiserlichen Österreich brachte Friedrich II. die erste Niederlage und den Rückzug aus Böhmen im Siebenjährigen Krieg. Das Werk ist spannend und anschaulich geschrieben, nimmt den Leser mit in eine Zeit Mitte des 18. Jahrhunderts und gehört zu den lesenswerten historischen Büchern über Friedrich den Großen. Vorliegendes Buch ist ein qualitativ hochwertiger Nachdruck der Originalausgabe von 1901.

Produktinformationen

Titel: Die Kriege Friedrichs des Großen
Untertitel: Der Siebenjährige Krieg - 3. Band
Editor:
EAN: 9783957380173
ISBN: 978-3-95738-017-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Vero Verlag
Genre: Mittelalter
Anzahl Seiten: 308
Gewicht: 449g
Größe: H211mm x B146mm x T21mm
Jahr: 2019
Auflage: Nachdruck des Originals aus dem Jahre 1901