Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Kontrolldichte bei der gerichtlichen Überprüfung von Handlungen der Verwaltung

  • Kartonierter Einband
  • 388 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Rechtsvergleichung kann immer dort aussagekraftig sein, wo aufgrund der Entwicklung der modemen Gesellschaften Fragestellungen not... Weiterlesen
20%
70.00 CHF 56.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Rechtsvergleichung kann immer dort aussagekraftig sein, wo aufgrund der Entwicklung der modemen Gesellschaften Fragestellungen notwendiger weise in allen entwickelten Rechtssystemen auftauchen. Fur die K~ntroll dichte bei der Uberprufung von Verwaltungsentscheidungen gilt dieses in besonderem MaBe. Wenn sich auch aus der verfassungsrechtlichen Lage und der besonderen Verwaltungstradition unterschiedliche Perspektiven erge ben, so steht doch die Grundfrage der Aufteilung der Verantwortung zwi schen Verwaltung und Verwaltungsgerichtsbarkeit in allen Rechtsordnun gen stark im Vordergrund. Die vom Max-Planck-lnstitut fur auslandisches Offentliches Recht und Volkerrecht im Herbst 1990 durchgefUhrte Veranstaltung sollte zu einer Klarung der Fragestellungen vor allem durch Einbeziehung von auslandi schen Experten fUhren, die die deutsche Rechtslage ausreichend ubersahen. Der gesamte Band wird daher in deutscher Sprache vorgelegt. Er enthalt zuniichst neun schriftliche Berichte uber ausgewahlte Lander und die Euro paischen Gemeinschaften, die die Grundlage fUr das Kolloquium schaffen sollten. 1m AnschluB hieran sind die drei vergleichenden, auf der Grundlage der schriftlichen Berichte erarbeiteten Referate, die auf dem Kolloquium mundlich prasentiert wurden, sowie die Diskussionsbeitrage der Teilnehmer abgedruckt. Das Erscheinen des Bandes hat sich bedauerlicherweise durch einige Umstande verzogert. Wir hoffen, daB der Inhalt gerade auch in der deutschen Verwaltungsrechtslehre und -praxis Beachtung finden wird. Heidelberg, im August 1992 JOCHEN ABR. FROWEIN Inhaltsverzeichnis Landesbericht Frankreich 1 CLEMENS LERCHE I. Vorbemerkung zum gerichtlichen Rechtsschutz gegen Verwaltungshandeln . 1 II. Allgemeiner Teil 3 1. Zugang zu den Gerichten 3 2. Beweislastverteilung und Tatsachenfeststellung .

Inhalt

Landesbericht Frankreich.- I. Vorbemerkung zum gerichtlichen Rechtsschutz gegen Verwaltungshandeln.- II. Allgemeiner Teil.- 1. Zugang zu den Gerichten.- 2. Beweislastverteilung und Tatsachenfeststellung.- 3. Formelle Kontrolldichte-Standards.- a) Gerichtliche Prüfungsschritte innerhalb des Klagegrundes der illégalité relative aux motifs.- b) Ebenen der Kontrolldichte.- aa) Nichteröffnung des Rechtsweges.- bb) Ausschließliche Kontrolle der tatsächlichen und rechtlichen Grundlagen der Ermessensausübung.- cc) Der contrôle minimum.- dd) Der contrôle normal.- ee) Der contrôle maximum.- 4. Verwaltungsrichtlinien.- III. Besonderer Teil: Konkrete Sachbereiche.- 1. Polizeirecht.- 2. Umwelt- und Immissionsschutzrecht.- a) Das Recht der installations classées.- b) Die Einbeziehung des Umweltschutzes in den Bereich des "öffentlichen Interesses".- c) Das Verfahren der étude d'impact.- d) Kerntechnische Anlagen.- 3. Wirtschaftsaufsichts- und Wirtschaftsverwaltungsrecht.- 4. Prüfungsentscheidungen.- 5. Außenpolitik.- 6. Gnadenrecht.- IV Schlußbetrachtungen.- Landesbericht Großbritannien.- I. Vorbemerkungen zum gerichtlichen Rechtsschutz gegen Verwaltungshandeln.- II. Allgemeiner Teil.- 1. Tatsachenfeststellung und Beweislast.- 2. Handlungsermächtigungen mit Gestaltungsspielräumen.- 3. Standards für die Kontrolle von Ermessensüberschreitung und Ermessensfehlgebrauch.- a) Materiellrechtliche Überprüfung im Sinne der überkommenen ultra vires-Doktrin ("illegality"-Test)..- b) Ermessensfehlgebrauch im eigentlichen Sinne ("irrationality"-Test).- c) Verhältnismäßigkeitskontrolle.- d) Verfahrenskontrolle ("procedural impropriety").- e) Variation von Kontrollstandards ratione materiae.- III. Besonderer Teil: Konkrete Sachbereiche.- 1. Polizeirecht.- 2. Umwelt- und Immissionsschutzrecht.- 3. Wirtschaftsaufsichts- und Wirtschaftsverwaltungsrecht.- 4. Prüfungsentscheidungen.- 5. Außenpolitik.- 6. Gnadenrecht.- IV. Schlußbetrachtungen.- Landesbericht Italien.- I. Vorbemerkungen zum gerichtlichen Rechtsschutz gegen Verwaltungshandeln.- 1. Die Grundlagen der italienischen Verwaltungsgerichtsbarkeit.- 2. Die Struktur des Rechtsschutzes gegenüber Verwaltungshandlungen.- a) Kompetenzabgrenzung zwischen Verwaltungsgerichtsbarkeit und ordentlicher Gerichtsbarkeit.- b) Das Rechtsschutzbegehren vor der ordentlichen und vor der Verwaltungsgerichtsbarkeit.- c) Die "drei Zuständigkeiten" der Verwaltungsgerichtsbarkeit.- aa) Die competenza di legittimità.- bb) Die competenza di merito.- cc) Die competenza esclusiva.- II. Allgemeiner Teil.- 1. Tatsachenfeststellung, Beweislast.- a) Ordentliche Gerichte.- aa) Charakter des Verfahrens.- bb) Beweismittel.- cc) Beweislast.- b) Verwaltungsgerichte.- aa) Charakter des Verfahrens.- bb) Beweismittel.- aaa) Competenza di legittimità.- bbb) Competenza di merito.- ccc) Competenza esclusiva.- cc) Beweislast.- 2. Beurteilungsspielraum und Spielräume bei der Auslegung von Begriffen.- a) Beurteilungsspielraum.- b) Gerichtliche Kontrolle der Auslegung unbestimmter Rechtsbegriffe durch die Verwaltung.- 3. Formelle Kontrolldichte-Standards.- a) Verwaltungsgerichtsbarkeit.- aa) Competenza di legittimità.- aaa) Unzuständigkeit.- bbb) Gesetzesverstoß.- ccc) Eccesso di potere.- bb) Competenza di merito.- b) Ordentliche Gerichte.- III. Besonderer Teil: Konkrete Sachbereiche.- 1. Polizeirecht.- 2. Umwelt-, Immissionsschutzrecht.- 3. Wirtschaftsaufsicht, -Verwaltung; Außenwirtschaftsrecht.- 4. Prüfungsentscheidungen.- 5. Außenpolitik.- 6. Gnadenrecht.- IV Schlußbetrachtung.- Landesbericht Österreich.- I. Einführung.- II. Allgemeiner Teil.- 1. Umfang der verwaltungsgerichtlichen Kontrolle.- 2. Tatsachenfeststellung, Beweislast.- 3. Spielräume in den Begriffen.- a) Die Überprüfung unbestimmter Rechtsbegriffe.- b) Ermessensentscheidungen.- c) Regierungsakte.- III. Besonderer Teil.- 1. Polizeirecht.- 2. Umwelt-, Immissionsschutzrecht.- 3. Wirtschaftsaufsicht, -Verwaltung; Außenwirtschaftsrecht.- 4. Prüfungsentscheidungen.- 5. Außenpolitik.- 6. Gnadenrecht.- IV. Schlußbetrachtungen.- Landesbericht Schweden.- I. Einleitung.- II. Grundzüge der Kontrolle von Verwaltungsentscheidungen.- 1. Die Entstehung der schwedischen Verwaltungsgerichtsbarkeit.- 2. Der Aufbau der schwedischen Verwaltungsgerichtsbarkeit.- III. Beispiele aus der verwaltungsgerichtlichen Praxis.- 1. Baurecht.- 2. Fürsorgerecht.- 3. Sozialrecht.- 4. Umweltrecht.- 5. Verkehrsrecht.- 6. Sonstige Bereiche.- 7. Gnadenrecht und außergewöhnliche Rechtsbehelfe.- IV. Schlußbetrachtungen.- Landesbericht Schweiz.- I. Vorbemerkungen zum gerichtlichen Rechtsschutz gegen Verwaltungshandeln.- 1. Verwaltungsgerichtsbeschwerde an das Bundesgericht.- 2. Verwaltungsinternes Beschwerdeverfahren.- 3. Kantonale Beschwerde verfahren.- 4. Staatsrechtliche Beschwerde an das Bundesgericht.- II. Allgemeiner Teil.- 1. Tatsachenfeststellung.- 2. Spielräume in den Begriffen.- 3. Formelle Kontrolldichte-Standards.- a) Verwaltungsgerichtsverfahren.- b) Staatsrechtliche Beschwerde.- III. Besonderer Teil: Konkrete Sachbereiche.- 1. Polizeirecht.- 2. Umwelt- und Immissionsschutzrecht.- 3. Wirtschaftsaufsichts- und Wirtschaftsverwaltungsrecht.- 4. Prüfungsentscheidungen.- 5. Außenpolitik.- 6. Gnadenrecht.- IV. Schlußbetrachtungen.- Landesbericht Spanien.- I. Einführende Bemerkungen zur Entstehung der Verwaltungsgerichtsbarkeit in Spanien.- II Grundzüge der spanischen Verwaltungsgerichtsbarkeit.- 1. Das überkommene System unter der Ley reguladora de la Jurisdicción contencioso-administrativa von 1956.- a) Der Aufbau der Verwaltungsgerichtsbarkeit.- b) Die Kompetenzen der Verwaltungsgerichtsbarkeit.- c) Grundzüge des verwaltungsgerichtlichen Verfahrens...- d) Verwaltungsgerichtlicher Schutz der Grundrechte.- 2. Die Änderungen des überkommenen Systems.- a) Die neue Struktur der Verwaltungsgerichtsbarkeit.- b) Auswirkungen auf die Kompetenzen der Verwaltungsgerichtsbarkeit.- III. Grundfragen der verwaltungsgerichtlichen Kontrolle der Ermessensausübung der Verwaltung.- 1. Die gerichtliche Kontrolle von Tatsachenfeststellungen...- 2. Die Lehre vom concepto juridico indeterminado.- 3. Die Kontrolle der potest ad discrecional der Verwaltung.- 4. Die desviaciôn de poder.- IV. Schlußbetrachtungen.- Landesbericht Vereinigte Staaten von Amerika.- I. Vorbemerkungen zum gerichtlichen Rechtsschutz gegen Verwaltungshandeln.- 1. Einleitung.- 2. Umfang des Rechtsschutzes.- 3. Gerichtsbarkeit.- 4. Begriff "administrative law".- 5. Bundes-Verwaltungsbehörden.- 6. Handlungsformen.- 7. Rechtsschutz als Verfahrensrechtsschutz.- 8. Die Genauigkeit der gesetzlichen Ermächtigungen.- II. Allgemeiner Teil.- 1. Tatsachenfeststellung, Beweislast.- 2. Spielräume in den Begriffen.- a) Beurteilung von Rechtsfragen.- b) Überprüfung von Ermessensentscheidungen.- aa) Freies Ermessen: Rechtswegausschluß.- bb) Gebundenes Ermessen: Mißbrauchskontrolle.- 3. Formelle Kontrolldichte-Standards.- a) De novo Review.- b) Substantial Evidence Review.- c) Der "arbitrary and capricious" Maßstab.- III. Besonderer Teil: Konkrete Sachbereiche.- 1. Polizeirecht.- 2. Umwelt-, Immissionsschutzrecht.- a) Allgemeines.- b) Das Baltimore Gas-Urteil.- c) Besonderheiten.- 3. Wirtschaftsaufsicht, -Verwaltung; Außenwirtschaftsrecht...- a) Allgemeines.- b) Die State Farm Entscheidung.- c) Außenwirtschaftsrecht.- 4. Prüfungsentscheidungen.- 5. Außenpolitik.- 6. Gnadenrecht.- IV Schlußbetrachtungen.- Die Rechtslage in den Europäischen Gemeinschaften.- I. Vorbemerkungen.- 1. Allgemeines.- 2. Beweiserhebung durch den Gerichtshof.- 3. Darlegungs- und Beweislast vor dem Gerichtshof.- II. Die Begrenzung der Gestaltungsspielräume durch allgemeine Kontrollparameter.- III. Einzelbereiche.- 1. Binnenwirtschaftsaufsicht.- a) Begrenzung richterlicher Kontrolle der Einschätzung komplexer wirtschaftlicher Sachverhalte.- aa) EGKS-Vertrag.- bb) EWG-Vertrag.- b) Unbeschränkte Ermessensnachprüfung (Competence de pleine juridiction).- 2. Außenwirtschaftsrecht.- a) Anti-Dumping- und Anti-Subventionsmaßnahmen.- b) Außenzölle.- c) Exportkontingentierung.- 3. Dienstrechtliche Beurteilungen.- 4. Umweltrecht.- 5. Außenbeziehungen.- IV. Schlußbetrachtungen.- Die Kontrolldichte hinsichtlich der Tatsachenfeststellung.- I. Problemstellung.- II. Grundsätzliche Kompetenz der Gerichte zur Sachverhaltsermittlung.- III. Genereller Umfang der Beweiserhebungen.- IV. Die Tatsachenfeststellung bei wissenschaftlich-technischen Fragenkomplexen.- 1. Der aktuelle Diskussionsstand in der Bundesrepublik.- a) Die Nachprüfung der behördlichen Abwägungsbzw. Prognosebasis.- b) Die Überprüfung behördlicher Feststellungen zu Technikklauseln.- c) Die Rezeption technischer Regelwerke.- 2. Überblick über die Rechtslage in anderen Staaten.- V. Schlußbetrachtung.- Die Kontrolldichte hinsichtlich unbestimmter Begriffe und des Ermessens.- I. Einleitung.- II. Unbestimmte Rechtsbegriffe.- III. Ermessenslehre.- IV. Schlußbemerkung.- Der Wert formeller Kontrolldichtemaßstäbe.- I. Begriff des "formellen KontroUdichtemaßstabs".- 1. Weites Verständnis.- a) Höhere Dichte.- b) Geringere Dichte.- c) Bedeutung für die Fragestellung.- 2. Enges Verständnis.- II. Formelle KontroUdichtemaßstäbe im Einzelnen.- 1. Frankreich.- 2. Großbritannien.- 3. Vereinigte Staaten.- III. Formelle KontroUdichtemaßstäbe im Zusammenhang ihrer jeweiligen Rechtsordnung.- 1. Vereinigte Staaten.- 2. Großbritannien.- 3. Frankreich.- 4. Schlußfolgerung.- IV. Bedeutung für die deutsche Diskussion.- 1. Die Funktion formeller KontroUdichtemaßstäbe.- 2. Die Abhängigkeit formeller Maßstäbe von der Handlungsform.- V. Schlußbetrachtung.- Diskussion.- Liste der Kolloquiumsteilnehmer.

Produktinformationen

Titel: Die Kontrolldichte bei der gerichtlichen Überprüfung von Handlungen der Verwaltung
Editor:
EAN: 9783642779961
ISBN: 978-3-642-77996-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 388
Gewicht: 576g
Größe: H236mm x B158mm x T22mm
Jahr: 2014
Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1993

Weitere Produkte aus der Reihe "Beiträge zum ausländischen öffentlichen Recht und Völkerrecht"