Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die grossen Dresdner

  • Taschenbuch
  • 414 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In diesem Buch schreiben 26 Persönlichkeiten der Gegenwart über ebenso viele berühmte Dresdner und was sie ihnen heute noch bedeut... Weiterlesen
20%
19.90 CHF 15.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

In diesem Buch schreiben 26 Persönlichkeiten der Gegenwart über ebenso viele berühmte Dresdner und was sie ihnen heute noch bedeuten. Die Annäherungen umfassen einen Zeitraum von 400 Jahren und vermitteln über das Biographische hinaus auch ein Bild der Stadt an der Elbe. Das Spektrum der Porträtierten reicht von Carl Maria von Weber über Caspar David Friedrich bis zu Erich Kästner und Victor Klemperer. Die Autoren - darunter Kurt Biedenkopf, Martin Walser und Klaus Günzel - sind in besonderer Weise mit der Stadt verbunden. Die 26 Porträts großer Dresdner zeugen vom literarischen, künstlerischen und musikalischen Leben der Stadt ebenso wie von seiner Bedeutung in Wirtschaft und Wissenschaft.

Autorentext

Katrin Nitzschke, geb. 1955 in Dresden, studierte in Leipzig Bibliothekswesen und Kulturwissenschaften. Sie leitet seit 1984 das Buchmuseum der Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden. Veröffentlichungen im Insel-Verlag: 1991 Dresden - ein Reiselesebuch unter Mitarbeit von Reinhardt Eigenwill, 1994 Hrsg. zusammen mit Julia Freifrau Hiller von Gaertringen Was die Seele braucht: Erhart Kästner über Bücher und Autoren, 1999 Hrsg. Die großen Dresdner.



Inhalt

Vorwort von Katrin Nitzschke - Wolfram Steude: Heinrich Schütz »Saeculi sui musicus excellentissimus« - Joachim Menzhausen: Johann Melchior Dinglinger »Pan aller Künstler Europä« - Eberhard Burger: George Bähr; Der Baumeister der Frauenkirche zu Dresden - Kurt Biedenkopf: Johann Friedrich Böttger; Der Erfinder des europäischen Porzellans - Walter May: Johann Christoph Knöffel; Architekt der augusteischen Epoche - Klaus Stiebert: Friederike Caroline Neuber »Urheberin des guten Geschmacks auf der deutschen Bühne« - Martin Theile: Nikolaus Ludwig von Zinzendorf; Ein predigender Graf am sächsischen Hof - Christian Alschner: Johann Christoph Adelung »Seine Frau war sein Schreibtisch, seine Kinder die Bände, die er geschrieben hatte« - Harald Marx: Anton Graff »Wem ist er nicht als unser erster Portraitmaler in Deutschland bekannt?« - Ludwig Hoch: Dora Stock »... eine vorzügliche Künstlerin« - Wieland Förster: Caspar David Friedrich; An der Elbe 33 - Dieter Härtwig: Carl Maria von Weber »Ein verflucht hübsches Nest« - Günter Jäckel: Carl Gustav Nieritz; Botschaften aus einer vergessenen Stadt - Klaus Günzel: König Johann von Sachsen; Der Gelehrte auf dem sächsischen Thron - Reinhardt Eigenwill: Heinrich von Treitschke; Die Apotheose der Macht - Bernhard Freiherr von Loeffelholz von Colberg: Eugen Gutmann; Der Gründer der Dresdner Bank - Wolf-Dieter Hauschild: Ernst Edler von Schuch »Gelassen die Dämonen meisternd« - Susanne Roeßiger/ Martin Roth: Karl August Lingner; Odol-König und Museumsgründer - Dieter Hoffmann: Ida Bienert »Millionen Nachtigallen schlagen« - Klaus Lunze: Heinrich Barkhausen; Vater der Schwachstromtechnik - Werner Schmidt: Hermann Glöckner; Seine Orte zwischen Cotta und Loschwitz - Martin Walser: Victor Klemperer; Das Prinzip Genauigkeit - Hans-Ulrich Lehmann: Edmund Kesting »Weil wir den Weg gehen zur Kunst« - Franz Josef Görtz: Erich Kästner; Das Märchen von der Vernunft - Ingrid Wenzkat: Fritz Löffler; Zwischen Erinnerung und Vision - Heidr

Produktinformationen

Titel: Die grossen Dresdner
Untertitel: Sechsundzwanzig Proträts
Editor:
EAN: 9783458348481
ISBN: 978-3-458-34848-1
Format: Taschenbuch
Herausgeber: Insel
Genre: Biographien
Anzahl Seiten: 414
Gewicht: 306g
Größe: H178mm x B109mm x T25mm
Jahr: 2005