Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Greifswalder Theorie starker Nachhaltigkeit

  • Kartonierter Einband
  • 334 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In ihrem Buch "Theorie und Praxis starker Nachhaltigkeit" (2004, 2. Auflage 2008) stellen Konrad Ott und Ralf Döring erstmal... Weiterlesen
20%
42.50 CHF 34.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.

Beschreibung

Klappentext

In ihrem Buch "Theorie und Praxis starker Nachhaltigkeit" (2004, 2. Auflage 2008) stellen Konrad Ott und Ralf Döring erstmals eine umfassende, ethisch-philosophisch begründete Nachhaltigkeitstheorie vor. Deren Grundgerüst ist ein Ebenenmodell. Auf der obersten Ebene, die nach der grundlegenden Idee von Nachhaltigkeit fragt, verankern Ott und Döring ihre Theorie intra- und intergenerationeller Gerechtigkeit. Auf der nächstkonkreteren Ebene prüfen sie ausführlich die Argumente für verschiedene Nachhaltigkeitskonzeptionen und treffen eine begründete Entscheidung für die ,starke' Nachhaltigkeit, die den Erhalt von Naturkapital fordert. Auf den folgenden Ebenen (Leitlinien, Handlungsfelder, Regeln und Zielsysteme, Spezialkonzepte, Implementation) werden diese Ideen und Konzepte in immer konkretere Richtvorgaben für die Praxis übersetzt. Die klaren philosophischen Positionen und das umfassende Gesamtgerüst der Theorie lassen das Buch von Ott und Döring unübersehbar aus der Nachhaltig-keitsliteratur herausragen. Der vorliegende Sammelband soll die Diskussion über diese Theorie weiterführen. Er gliedert sich in zwei Teile: Die Aufsätze des umfangreicheren theoretischen Teils kritisieren und ergänzen die Nachhaltigkeitstheorie nach Ott und Döring. Hier geht es zum Beispiel um für die Nachhaltigkeitstheorie grundlegende Begriffe wie ,Gerechtigkeit', ,Wert' und ,Kapital', das Verhältnis von sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit oder Spezialkonzepte wie Suffizienz und Décroissance. Der praxisorientierte Teil des Buches untersucht, welche konkreten Richtvorgaben sich aus der Theorie von Ott und Döring für Anwendungsfelder wie Waldwirtschaft, Biomassenutzung und semi-aride Weideländer ergeben - und welche Rückfragen und Probleme aus der Praxis auf die Theorie zukommen. Inhalt I Theorie starker Nachhaltigkeit A. Grunwald Konzepte nachhaltiger Entwicklung vergleichen - aber wie? Diskursebenen und Vergleichsmaßstäbe L. Voget Was bedeutet es für eine Theorie starker Nachhaltigkeit, den Fähigkeitenansatz ernst zu nehmen? T. Petersen Nachhaltigkeit und Verteilungsgerechtigkeit U. Hampicke Intra- und intergenerationelle Gerechtigkeit J. Schultz Umwelt und Gerechtigkeit - Eine Konkretisierung der intragenerationellen Dimension M. Christen Die Wertebasis starker Nachhaltigkeit. Eine Untersuchung der axiologischen Grundlagen des Greifswalder Ansatzes R. Döring Walras ,erfindet' Naturkapital. Naturkapital in der Geschichte der Kapitaltheorie bis zur Neoklassik T. von Egan-Krieger Naturkapital als Schlüsselkonzept einer Theorie der Nachhaltigkeit A. Biesecker, S. Hofmeister Starke Nachhaltigkeit fordert eine Ökonomie der (Re)Produktivität G. Scherhorn Die Schlüsselrolle des Sozialkapitals L. Voget Suffizienz als politische Frage F. Brand Die Relevanz des Resilienz-Ansatzes für eine Theorie nachhaltiger Entwicklung B. Muraca Nachhaltigkeit ohne Wachstum? Auf dem Weg zur Décroissance. Theoretische Ansätze für eine konviviale Post-Wachstum-Gesellschaft II Praxis starker Nachhaltigkeit C. Hey Vom Paradigma zur Politik: der lange Marsch durch die Institutionen T. Kaphengst Globale Biomassenutzung aus der Sicht starker Nachhaltigkeit S. Derissen Resilienz und nachhaltige Entwicklung von semi-aridem Weideland in Namibia T. von Egan-Krieger Nachhaltige Waldwirtschaft in Deutschland

Produktinformationen

Titel: Die Greifswalder Theorie starker Nachhaltigkeit
Untertitel: Ausbau, Anwendung und Kritik
Editor:
EAN: 9783895187506
ISBN: 978-3-89518-750-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Metropolis
Genre: Wirtschaft
Anzahl Seiten: 334
Gewicht: 435g
Größe: H203mm x B134mm x T21mm
Jahr: 2009