Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die gesellschaftliche Verankerung politischer Parteien

  • Kartonierter Einband
  • 232 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Parteien in Entwicklungs- und Transformationsländern zeichnen sich ähnlich wie im Westen durch abnehmende gesellschaftlich Veranke... Weiterlesen
20%
95.00 CHF 76.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Parteien in Entwicklungs- und Transformationsländern zeichnen sich ähnlich wie im Westen durch abnehmende gesellschaftlich Verankerung, abnehmende programmatische Orientierung und Parteiidentifikation der Wähler sowie Mitgliederzahl aus. In Entwicklungsländern sind sie auch schwächer formal organisiert, wobei dieses Defizit teilweise durch andere Formen der gesellschaftlichen Verankerung von Parteien kompensiert wird. Hierunter fallen Phänomene wie der Klientelismus, der Faktionalismus und Patronage, sowie der Appell an ethnische/religiöse Identitäten, die im Prozess der Modernisierung keineswegs zurückgetreten sind. Sie sind nicht pauschal als demokratieschädigend anzusehen, gefährden aber die demokratische Konsolidierung dann, wenn sie ihren verfassungsmäßigen Rahmen unterhöhlen.

Vorwort
Formale und informelle Dimensionen im internationalen Vergleich

Autorentext
Dr. Joachim Betz ist Leitender Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Übersee-Institut und Professor für Politische Wissenschaft an der Universität Hamburg.
Dr. Gero Erdmann ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Afrikakunde (im Verbund Deutsches Übersee-Institut), Hamburg.
Dr. habil. Patrick Köllner ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für
Asienkunde (im Verbund Deutsches Übersee-Institut), Hamburg.


Inhalt
Die gesellschaftliche Verankerung politischer Parteien in nichtwestlichen Demokratien als Forschungsproblem.- Funktionen politischer Parteien in nicht demokratischen Regimen des Vorderen Orients.- Strategien der Wählerrückbindung im postautoritären chilenischen Parteiensystem.- Tansania: Informelle und formelle gesellschaftliche Verankerung politischer Parteien in Afrika.- Die gesellschaftliche Verankerung politischer Parteien in Südkorea.- Die gesellschaftliche Verankerung der politischen Parteien im kontrollierten Pluralismus Marokkos.- Informale Politik in Parteien in Ungarn Die Beziehung zwischen Parteien und Bürgern in einem Transformationsland.- Kirgistan eine Insel der Demokratie in Zentralasien?.- Die gesellschaftliche Anbindung der indischen Parteien.

Produktinformationen

Titel: Die gesellschaftliche Verankerung politischer Parteien
Untertitel: Formale und informelle Dimensionen im internationalen Vergleich
Editor:
EAN: 9783531144382
ISBN: 978-3-531-14438-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaft
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 232
Gewicht: 399g
Größe: H244mm x B170mm x T14mm
Jahr: 2004
Auflage: 2004