Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die europäische Gesellschaft

  • Paperback
  • 364 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Trotz aller Krisen entwickelt sich Europa beharrlich weiter zu einem Gesellschaftstypus mit gemeinsamen Strukturmustern. Die Konst... Weiterlesen
20%
45.50 CHF 36.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Wochen.
Kein Rückgaberecht!

Beschreibung

Trotz aller Krisen entwickelt sich Europa beharrlich weiter zu einem Gesellschaftstypus mit gemeinsamen Strukturmustern. Die Konstruktion Europas ist ein spannungsvoller Prozess der nationalen Entgrenzung und der Einbindung nationaler und regionaler Vielfalt in einen gemeinsamen gesellschaftlichen Rahmen. Die Autoren des Sammelbandes zur gleichnamigen Tagung 2003 in München analysieren die strukturellen Verschiebungen, die transnationalen Partizipations- und Kommunikationschancen und die Probleme einer europäischen Identität und Lebensform, die mit diesem Großprojekt verbunden sind.

Autorentext
Robert Hettlage ist Professor für Soziologie an der Universität Regensburg. Hans-Peter Müller ist Professor für Soziologie an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Klappentext

Die Konstruktion Europas ist ein spannungsvoller Prozess der nationalen Entgrenzung und der Einbindung nationaler und regionaler Vielfalt in einen gemeinsamen gesellschaftlichen Rahmen. Die Autoren des Sammelbandes zur gleichnamigen Tagung 2003 in München analysieren die strukturellen Verschiebungen, die transnationalen Partizipations- und Kommunikationschancen und die Probleme einer europäischen Identität und Lebensform, die mit diesem Großprojekt verbunden sind.

Inhalt

R. Hettlage / H.-P. Müller: "Europäische Gesellschaft - Ein Projekt, das an der Zeit ist" I. Europäische Modernität und gesellschaftliche Indentität A. Zingerle: "Kultur" und "Zivilisation": Thesen zu einem Problem der europäischen Verständigung A. Scaglia: Europäische Wertrationalität - Gibt es noch "europäische" Werte? M. Ferrari Occhionero: Von der europäischen Idee zur europäischen Identität A. Nassehi: Identität als europäisches Konzept R. Hettlage: Europa und der Prozess der Bewusstseinsbildung S. Andrini: Rechtskultur als europäisches Spezifikum K.-S. Rehberg: Institutionelle Spannungen und Rationalitätszwänge: Die europäische Vielfalt als Chance II. Europäische Integration als transgesellschaftlicher Prozess J. Weiß: Europäisierung, Amerikanisierung, Globalisierung K. Eder: Die Entstehung einer transnationalen Gesellschaft in Europa R. Münch: Vom euroäischen Binnenmarkt zur europäischen Gesellschaft? H.-P. Müller: Europäischer Kapitalismus? M. Bach: Entgrenzung und soziale Integration in Europa C. Mongardini: Die politische Gesellschaft und Europa III. Europa und die Europäisierung der Gesellschaftswissenschaften H.J. Helle: Die Klassiker der Soziologie als "Europäer" A. Cavalli: Die vergleichende Methode: Ein Beitrag zur europäischen Soziologie R. Scartezzini: Die Sozialwissenschaften und die Erforschung der sozialen Grundlagen der Europäischen Integration P. Tacussel: Die verstehende Soziologie, das Konzept der Gestalt und Europa P. Gerlich: Auf dem Weg zu einer europäischen Politikwissenschaft? S. Giner: Europäische und transeuropäische Gesellschaftswissenschaften

Produktinformationen

Titel: Die europäische Gesellschaft
Untertitel: BoD - kein RR
Editor:
EAN: 9783896695406
ISBN: 978-3-89669-540-6
Format: Paperback
Herausgeber: UVK Verlagsgesellschaft
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 364
Gewicht: 540g
Größe: H220mm x B145mm x T24mm
Veröffentlichung: 01.04.2006
Jahr: 2008
Auflage: 1. Auflage 04.2006
Land: DE