Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Erschaffung der Welt - Wort folgt Bild 1

  • Fester Einband
  • 108 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Im Alten Testament gibt es unterschiedliche Schöpfungshymnen, -lieder, -geschichten oder -berichte. Für seine 60 Aquarelle hat sic... Weiterlesen
20%
22.50 CHF 18.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Im Alten Testament gibt es unterschiedliche Schöpfungshymnen, -lieder, -geschichten oder -berichte. Für seine 60 Aquarelle hat sich Nikolaus Mohr an den sogenannten ersten Schöpfungsbericht angelehnt. Daraus entstand das Album mit dem Titel Die Erschaffung der Welt. Mit wenigen Sätzen führt der Autor Engelbert Paulus in Genesis 1,12,4a ein, in den Schöpfungshymnus, das Schöpfungslied, den Lobpreis auf den Schöpfer und seine Schöpfung und ergänzt diese mit poetischen Texten. Wiederkehrende Formulierungen und die klare Gliederung unterstreichen den hymnischen Liedcharakter und erleichtern dem Leser und Betrachter das Verständnis, aber auch das Rezitieren. Der Schöpfer, der kraft seines Wortes erschafft, ähnelt einem Baumeister, der das Gebäude anlegt und es mit Leben erfüllt. Der biblische Mensch weiß um die Kraft des göttlichen Programms, eine von Gott geschaffene und gegebene Wohlordnung, und um die ruinöse Macht des Chaos, das Tohuwabohu. - Den wiederkehrenden Formulierungen entspricht auch der strophenartige Rhythmus der sechs Tage daher spricht man gerne auch von dem Sechs- oder Siebentagewerk. In detailreichen und farbenfrohen Aquarellen bewundert Nikolaus Mohr die Schöpfung. Er lädt den kindlichen wie den erwachsenen Betrachter ein, zu entdecken, das Staunen neu einzuüben und sich die Frage zu stellen: Wohin stolpert der Mensch? Am Rhythmus der Tage orientiert sich auch der Aufbau des Büchleins. Einer knappen Überschrift folgt der jeweilige Text der Schrift mit den Angaben der Verse, abgerundet durch die zugehörigen Bilder.

Autorentext
Geboren 1958 in Limbach/Homburg 1984 - 88 wissenschaftl. Mitarbeiter am Lehrstuhl für Fundamentaltheologie bei Prof. Alfred Gläßer 1990 Promotion zum Dr. theol. 1995 Weihe zum Diakon Klinikseelsorger in Tuttlingen Lebt in Dürbheim. Mitglied im Vorstand der Diözese Rottenburg-Stuttgart Nikolaus Mohr wurde 1954 in Lindau/B. geboren. Er verbrachte seine Kindheit in Wangen/Allg. und Wilhelmsdorf. 1976 - 81 Studium der Bildenden Künste an der Staatlichen Akademie Stuttgart bei Prof. Moritz Baumgartl, Prof. Christoff Schellenberger und Prof. Rudolf Schoofs. Studium der Kunstgeschichte an der Universität Stuttgart bei Prof. Sumowski. Heute lebt Nikolaus Mohr in in Ostrach, Atelier in Magenbuch. Mitglied im Künstlerbund Baden - Württemberg e. V.

Klappentext

Im Alten Testament gibt es unterschiedliche Schöpfungshymnen, -lieder, -geschichten oder -berichte. Für seine 60 Aquarelle hat sich Nikolaus Mohr an den sogenannten ersten Schöpfungsbericht angelehnt. Daraus entstand das Album mit dem Titel "Die Erschaffung der Welt". Mit wenigen Sätzen führt der Autor Engelbert Paulus in Genesis 1,1-2,4a ein, in den Schöpfungshymnus, das Schöpfungslied, den Lobpreis auf den Schöpfer und seine Schöpfung, und ergänzt diese mit poetischen Texten. Wieder kehrende Formulierungen und die klare Gliederung unterstreichen den hymnischen Liedcharakter und erleichtern dem Leser und Betrachter das Verständnis, aber auch das Rezitieren. Der Schöpfer, der kraft seines Wortes erschafft, ähnelt einem Baumeister, der das Gebäude anlegt und es mit Leben erfüllt. Der biblische Mensch weiß um die Kraft des göttlichen Programms, eine von Gott geschaffene und gegebene Wohlordnung, und um die ruinöse Macht des Chaos, des Tohuwabohu. Den wiederkehrenden Formulierungen entspricht auch der strophenartige Rhythmus der sechs Tage - daher spricht man gerne auch von dem Sechs- oder Siebentagewerk. In detailreichen und farbenfrohen Aquarellen bewundert Nikolaus Mohr die Schöpfung. Er lädt den kindlichen wie den erwachsenen Betrachter ein, zu entdecken, das Staunen neu einzuüben und sich die Frage zu stellen: Wohin stolpert der Mensch? Am Rhythmus der Tage orientiert sich auch der Aufbau des Büchleins. Einer knappen Überschrift folgt der jeweilige Text der Schrift mit den Angaben der Verse, abgerundet durch die zugehörigen Bilder.

Produktinformationen

Titel: Die Erschaffung der Welt - Wort folgt Bild 1
Untertitel: Wort folgt Bild 1
Illustrator:
Editor:
EAN: 9783898707268
ISBN: 978-3-89870-726-8
Format: Fester Einband
Herausgeber: Fink Kunstverlag Josef
Genre: Religiöse Schriften & Gebete
Anzahl Seiten: 108
Gewicht: 390g
Größe: H213mm x B156mm x T15mm
Veröffentlichung: 01.10.2012
Jahr: 2012
Auflage: 1. Aufl.
Land: DE