Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Entsetzungen des Josef Winkler

  • Kartonierter Einband
  • 313 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
"Das einzige Mittel, dem Entsetzen zu entgehen, besteht darin, sich dem Entsetzen zu überlassen." Beschwörungsformel ode... Weiterlesen
20%
36.90 CHF 29.50
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

"Das einzige Mittel, dem Entsetzen zu entgehen, besteht darin, sich dem Entsetzen zu überlassen." Beschwörungsformel oder Befreiungsschlag Josef Winkler hat die beim französischen Wahlverwandten Jean Genet gefundene Bemerkung ernst genommen und sie zum Leitspruch seines Schaffens gemacht. Seit mehreren Jahrzehnten schon verfolgen Winklers Leser und Leserinnen immer neue Stadien des Sich-Aussetzens und Sich-Ent-setzens des unterdessen vielfach preisgekrönten Autors und stellen mit Erstaunen fest, wie mit dem lustvollen Schrecken zugleich unbändige Wut, beißender Witz und subtile Komik zur Sprache kommen. Leben Mythos Literatur Phantasma Diskurs Sprache Tod Bild Dichtung Unter diesen Oberbegriffen beschreiben und analysieren 13 internationale Wissenschafterinnen und Wissenschafter die diversen Entsetzungen, die Winkler mit seinen Texten in Sprache bannt: im Kärntner Heimatdorf wie auf dem Markt in Rom, als Beobachter der Bestattungsrituale im indischen Varanasi oder als verlorener Sohn, den die Nachricht vom Tod des Vaters in größtmöglicher Entfernung von zu Hause, während einer Lesereise in Japan, erreicht. Mit Beiträgen von Klaus Amann (Klagenfurt) Franz Haas (Rom) Evelyne Polt- Heinzl (Wien) Christine Ivanovic (Wien) Dana Pfeiferová (C eské Bude jovice) Hiroshi Yamamoto (Tokyo) Daniel Lange und Stefan Lessmann (Wien) Christoph Leitgeb (Wien) Alexander Honold (Basel) Brigitte Schwens-Harrant (Wien) Alexandra Millner (Wien) Bernard Banoun (Paris)

Autorentext

Alexandra Millner, geboren 1968, Studium der Germanistik und Anglistik in Wien und Aberdeen, Literaturwissenschaftlerin und -kritikerin, Lehrbeauftragte der Universität Wien, Dramaturgin. Seit 2012 Elise Richter Stipendiatin (FWF) am Institut für Germanistik der Universität Wien. Rezente Publikationen u.a.: von alpha bis zirkular. Literarische Runden und Interessenvereinigungen in Wien 1900-2000 (2008); Moderne. Migration (Kulturwissenschaftliches Jahrbuch 4/2008, Mithg.); Grenzen und Räume in der Habsburger Monarchie von 1867 bis 1918 (2010, Mithg.); Porträt Hans Eichhorn (Rampe 3/2011, Hg.). Christine Ivanovic, Studium der Germanistik, Slavistik, Philosophie; Promotion und Habilitation Komparatistik; Gastprofessorin an der Universität Tokyo 2003-2011, weitere Gastprofessuren in den USA (2007, 2009) sowie an den Universitäten Frankfurt (2011), Wien (2011-2013), Graz (2013/2014). Forschungsschwerpunkte in den Bereichen Interkulturalität und Intermedialität. Jüngste Publikation: Simultaneität - Übersetzen (2013, Hg.).

Produktinformationen

Titel: Die Entsetzungen des Josef Winkler
Editor:
EAN: 9783854494157
ISBN: 978-3-85449-415-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Sonderzahl Verlagsges.
Genre: Sonstige Literatur
Anzahl Seiten: 313
Gewicht: 380g
Größe: H211mm x B136mm x T27mm
Veröffentlichung: 01.08.2014
Jahr: 2014