Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Darstellung Südosteuropas in der Gegenwartsliteratur

  • Fester Einband
  • 263 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Sammelband befasst sich mit der Darstellung Südosteuropas in der Gegenwartsliteratur. Die Beiträge untersuchen, wie sich polit... Weiterlesen
20%
78.00 CHF 62.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Der Sammelband befasst sich mit der Darstellung Südosteuropas in der Gegenwartsliteratur. Die Beiträge untersuchen, wie sich politische und gesellschaftliche Veränderungen auf die literarische Darstellung der Region in der Gegenwartsliteratur ausgewirkt haben. Viele Werke weisen einen autobiographischen Hintergrund auf.

Der Sammelband versammelt Beiträge der internationalen literaturwissenschaftlichen Konferenz "Die Darstellung Südosteuropas in der Gegenwartsliteratur", die 2017 an der Universität Zadar, Kroatien stattfand. Die Beiträge spiegeln die aktuelle literarische Produktion in Verbindung mit dem Thema Südosteuropa wider und zeigen die große Bandbreite verschiedener Ansätze in der Darstellung positiver und negativer gesellschaftlicher und kultureller Veränderungen aber auch Kontinuitäten in dieser Region. Sie behandeln Autorinnen und Autoren, die größtenteils aus dieser Region stammen und sich mit Ursachen und Folgen der dramatischen und weitreichenden Ereignisse in Südosteuropa literarisch auseinandersetzen, wobei viele Werke auch einen autobiographischen Hintergrund aufweisen.

Autorentext

Goran Lovric, Ao. Univ.-Prof. Dr. phil. an der Germanistikabteilung der Universität Zadar. Promovierte zum Thema Erzählen und Erzähler im österreichischen Heimat und Anti-Heimatroman. Arbeitsschwerpunkte: deutschsprachige Gegenwartsliteratur, Literatur des 19. und 20. Jh., Literaturinterpretation.

Slavija Kabic, O. Univ.-Prof. Dr. phil. an der Germanistikabteilung der Universität Zadar. Promovierte zum Thema Tagebuch als literarische Form in der deutschen Literatur nach 1945. Arbeitsschwerpunkte: deutschsprachige Literatur des 20. und 21. Jh., Kindheitsbilder, Holocaust, literarische Tagebücher und Autobiografien, Migrantenliteratur.

Marijana Jele c, Univ.-Doz. Dr. phil. an der Germanistikabteilung der Universität Zadar. Promovierte zum Thema österreichischer Familienromanen nach 2000. Arbeitsschwerpunkte: deutschsprachige Gegenwartsliteratur, Familie in der Literatur, literarische Inszenierung der Geschichte, interkulturelle Literatur.



Inhalt

Südosteuropa - Jugoslawienkriege - Kriegsverbrechen - Nachkriegszeit - Migrationsräume - Erinnerung - Familienromane - dokumentarisch-fiktionale Literatur - Reiseberichte - Inszenierung des Zusammenlebens - Sprache - Donauschwaben - Literatur und Fotografie - Siebenbürger Sachsen - Bulgarien

Produktinformationen

Titel: Die Darstellung Südosteuropas in der Gegenwartsliteratur
Editor:
EAN: 9783631771648
ISBN: 978-3-631-77164-8
Format: Fester Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 263
Gewicht: 432g
Größe: H216mm x B154mm x T22mm
Jahr: 2018
Auflage: Neuausg.