Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Cultural Studies Kontroverse

  • Fester Einband
  • 233 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Cultural Studies haben sich zum wichtigsten Zweig kritischer Sozialwissenschaft in den angelsächsischen Ländern entwickelt und fin... Weiterlesen
20%
34.90 CHF 27.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Cultural Studies haben sich zum wichtigsten Zweig kritischer Sozialwissenschaft in den angelsächsischen Ländern entwickelt und finden inzwischen auch im deutschsprachigen Raum breite Aufmerksamkeit. Die Fülle der in ihrem Rahmen behandelten Themen wie auch der Anspruch, in zeitgemäßer Form Kritik zu üben, haben jedoch eine breite Kontroverse über die Frage entstehen lassen, was der Focus der Cultural Studies sein sollte. Während im "Cultural Studies. Grundlagentexte zur Einführung" die wichtigsten Arbeitsgebiete der Cultural Studies anhand von zentralen Texten aus ihrer Entstehungsgeschichte vorgestellt werden, verfolgt "Die Cultural Studies Kontroverse" das Ziel, die im ersten Band versammelten historischen Positionen zu aktualisieren. Was macht die Cultural Studies heute aus? Wie ist das kritische Potential der Cultural Studies aktuell zu fassen? Wodurch grenzen sich die Cultural Studie s gegenüber dem beliebigen Treiben zeitgenössischer Populärkulturforschung ab? Wie lässt sich der aktuelle 'Boom' der Cultural Studies erklären? Die wichtigsten Vertreter der Cultural Studies äußern sich in dem vorliegenden Buch zu diesen Fragen. Der Band bietet damit einen Überblick über die angelsächsische Diskussion der letzten Jahre.

Autorentext

Die Herausgeber Andreas Hepp, Jahrgang 1970, ist Medienwissenschaftler am Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft der TU Ilmenau. Carsten Winter, Jahrgang 1966, studierte Angewandte Kulturwissenschaften in Lüneburg. Er lehrt Medien- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Klagenfurt.



Klappentext

Was macht die Cultural Studies heute aus? Wie ist das kritische Potential der Cultural Studies aktuell zu fassen? Wodurch grenzen sich die Cultural Studies gegenüber dem beliebigen Treiben zeitgenössischer Populärkulturforschung ab? Wie läßt sich der aktuelle "Boom" der Cultural Studies erklären? Die wichtigsten Vertreter der Cultural Studies äußern sich in Die Cultural Studies Kontroverse zu diesen Fragen. Der Band bietet damit einen Überblick über die angelsächsische Diskussion der letzten Jahre. Inhalt: 1) Andreas Hepp/Carsten Winter: Bestimmungsversuche und Kontroverse 2) Stuart Hall: Das Aufbegehren der Cultural Studies und die Krise der Humanwissenschaften 3) Ien Ang: Im Gefilde der Unsicherheit: Das Globale Dorf und die kapitalistische Postmoderne 4) Meaghan Morris: Banalitäten in den Cultural Studies 5) David Morley: Die sogenannten Cultural Studies 6) Colin Mercer: Konvergenz, Kreative Industrien und Kulturpolitik - Auf dem Weg zu einer neuen Agenda der Cultural Studies 7) John Storey: Cultural Studies und die aktuelle 8)Chris Barker: Aktuelle Positionen in den Cultural Studies



Inhalt
Aus dem Inhalt: Andreas Hepp/Carsten Winter: Bestimmungsversuche und Kontroverse / Stuart Hall: Das Aufbegehren der Cultural Studies und die Krise der Humanwissenschaften / Ien Ang: Im Gefilde der Unsicherheit: Das Globale Dorf und die kapitalistische Postmoderne / Meaghan Morris: Banalitäten in den Cultural Studies / David Morley: Die so genannten Cultural Studies / Colin Mercer: Konvergenz, Kreative Industrien und Kulturpolitik - Auf dem Weg zu einer neuen Agenda der Cultural Studies / John Storey: Cultural Studies und die aktuelle Populärkulturdiskussion / Chris Barker: Aktuelle Positionen in den Cultural Studies

Produktinformationen

Titel: Die Cultural Studies Kontroverse
Untertitel: Beiträge von Ien Ang, Chris Barker, Stuart Hall, Colin Mercer, David Morley, Meaghan Morris, John Storey
Editor:
Übersetzer:
EAN: 9783934920149
ISBN: 978-3-934920-14-9
Format: Fester Einband
Herausgeber: Klampen, Dietrich zu
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 233
Gewicht: 321g
Größe: H212mm x B137mm x T22mm
Veröffentlichung: 01.01.2003
Jahr: 2003