Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Dichten wider die Unzeit

  • Kartonierter Einband
  • 227 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Sammelband vereinigt Beiträge zu Leben und Werk der deutsch-jüdischen Dichterin Gertrud Kolmar (1894-1943) und behandelt anhan... Weiterlesen
20%
55.90 CHF 44.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Der Sammelband vereinigt Beiträge zu Leben und Werk der deutsch-jüdischen Dichterin Gertrud Kolmar (1894-1943) und behandelt anhand unterschiedlicher theoretisch-methodologischer Zugänge interdisziplinäre Aspekte des lyrischen, dramatischen und epischen uvres.

Der Sammelband zur internationalen Tagung "Fremd unter den Menschen" in Weimar 2010 vereinigt Beiträge zur Poetik und Textologie der Dichterin Gertrud Kolmar, die im Jahr 1943 ihr Leben in Auschwitz verlor. Die Aufsätze führen die Diskussion um eine außerständige Lyrikerin, Dramatikerin und Prosa-Autorin auf der textkritischen Ebene interdisziplinärer Forschung fort und bilden dafür unterschiedliche theoretisch-methodologische Zugänge über biographische und psychoanalytische Ansätze aus. Erörterungen aus rezeptionsgeschichtlicher Blickrichtung sowie stoff- und motivbezogene Analysen werden um Perspektiven der Gender-Forschung erweitert. Somit eröffnet das Buch einen weiten Denkraum und ermöglicht zugleich eine zeit- und familiengeschichtliche Gedächtnisarbeit zur deutsch-jüdischen Identität und zum gattungsumfassenden Schaffen Kolmars, nicht zuletzt durch die Wiedergabe des Podiumsgesprächs zwischen Nachfahren und Wissenschaftler_innen verschiedener Disziplinen.

Autorentext

Ilse Nagelschmidt ist Professorin an der Universität Leipzig für das Fachgebiet Neuere und Neueste deutsche Literatur und Direktorin des Zentrums für Frauen-und Geschlechterforschung der Universität Leipzig. Almut Constanze Nickel ist Literaturwissenschaftlerin mit Schwerpunkt Neuere deutsche Literatur und Leiterin einer gemeinnützigen Bildungseinrichtung. Jochanan Trilse-Finkelstein arbeitet als Dramaturg, Lektor und Redakteur. Seit 1971 ist der studierte Philosoph, Literatur- und Theaterwissenschaftler Autor zahlreicher Veröffentlichungen.



Klappentext

Der Sammelband zur internationalen Tagung «Fremd unter den Menschen» in Weimar 2010 vereinigt Beiträge zur Poetik und Textologie der Dichterin Gertrud Kolmar, die im Jahr 1943 ihr Leben in Auschwitz verlor. Die Aufsätze führen die Diskussion um eine außerständige Lyrikerin, Dramatikerin und Prosa-Autorin auf der textkritischen Ebene interdisziplinärer Forschung fort und bilden dafür unterschiedliche theoretisch-methodologische Zugänge über biographische und psychoanalytische Ansätze aus. Erörterungen aus rezeptionsgeschichtlicher Blickrichtung sowie stoff- und motivbezogene Analysen werden um Perspektiven der Gender-Forschung erweitert. Somit eröffnet das Buch einen weiten Denkraum und ermöglicht zugleich eine zeit- und familiengeschichtliche Gedächtnisarbeit zur deutsch-jüdischen Identität und zum gattungsumfassenden Schaffen Kolmars, nicht zuletzt durch die Wiedergabe des Podiumsgesprächs zwischen Nachfahren und Wissenschaftler_innen verschiedener Disziplinen.



Inhalt

Inhalt: Jochanan Trilse-Finkelstein: Anders und fremd - Fremd und anders. Gertrud Kolmar: Ein «ungesichertes jüdisches Leben» für Gerechtigkeit - Hubert Speidel: Die Persönlichkeit Gertrud Kolmars aus psychoanalytischer Sicht - Ilse Nagelschmidt: Zwischen Fluch und Erwähltsein - Das Leben auf der Grenze. Gertrud Kolmar (1894-1943) - Mireille Tabah: Geschichtsbewusstsein, Katharsis, Utopie. Zur politischen Dimension von Gertrud Kolmars Selbstverständnis als jüdische Lyrikerin 1927-1937 - Axel Schalk: Von Georg Büchner bis Gertrud Kolmar: Zur Rezeption der Französischen Revolution im Drama - Almut Constanze Nickel: Die Dichterin als chthonische Macht - Gertrud Kolmars Gedicht Die Kröte - Eva Brunner: Gertrud Kolmars Identitätspoetik - Die jüdische Mutter und Mein Kind - Claudia Steinkämper: Gertrud Kolmars Die jüdische Mutter und das Lustmord-Motiv - Annette Bühler-Dietrich: Über die Dialogizität des Monologs. Gertrud Kolmar und Gerlind Reinshagen - Rolf Hochhuth: Hommage an Gertrud Kolmar: Gertrud Kolmar-Elegien. Hitler. Jahrhunderte - Michael Nitsche: Transkription der Podiumsdiskussion.

Produktinformationen

Titel: Dichten wider die Unzeit
Untertitel: Textkritische Beiträge zu Gertrud Kolmar. Unter Mitarbeit von Uta Beyer, Michael Nitsche und Erik Tenzler
Schöpfer:
Editor:
EAN: 9783631628140
ISBN: 978-3-631-62814-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 227
Gewicht: 308g
Größe: H211mm x B152mm x T17mm
Jahr: 2013
Auflage: Neuausg.