Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ernährungsstrategien der frühen Neuzeit im Osten Deutschlands

  • Kartonierter Einband
  • 344 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Dieses Buch stellt die Ernährungssituation dreier Bevölkerungen der frühen Neuzeit vom 16. bis zum 19. Jahrhundert aus einem Dorf ... Weiterlesen
20%
107.00 CHF 85.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Dieses Buch stellt die Ernährungssituation dreier Bevölkerungen der frühen Neuzeit vom 16. bis zum 19. Jahrhundert aus einem Dorf (Tasdorf) und einer Stadt in Brandenburg (Brandenburg/Havel) sowie einer Stadt in Mecklenburg-Vorpommern (Anklam) dar. Die Rekonstruktion grundlegender Nahrungskomponenten, das heißt Art und Menge der von Menschen verzehrten Nahrung, gewährt Anhaltspunkte zu wirtschaftlichen und sozialen Konstellationen von Bevölkerungen und erlaubt damit einen Einblick in deren Lebens- und Umweltbedingungen. Für die frühe Neuzeit existieren zahlreiche schriftliche Quellen. Jedoch stellt sich die Frage: Wer schrieb und worüber wurde geschrieben? Auch wenn schriftliche oder bildliche Quellen vorliegen, geben sie nicht immer Aufschluss über das alltägliche Leben z. B. von Dorf- und Stadtbevölkerungen. Hier werden Erkenntnisse zum Leben einer breiten Bevölkerungsschicht der frühen Neuzeit insbesondere unter geschlechts- sowie altersspezifischen Gesichtspunkten vorgestellt.

Autorentext

Dr. Diana Peitel, Studium der Biologie an der Freien Universität Berlin sowie der University of Melbourne, Schwerpunkte: Anthropologie/Humanbiologie und Verhaltensbiologie, Promotion am Institut für Humanbiologie und Anthropologie der Freien Universität Berlin.



Klappentext

Dieses Buch stellt die Ernährungssituation dreier Bevölkerungen der frühen Neuzeit vom 16. bis zum 19. Jahrhundert aus einem Dorf (Tasdorf) und einer Stadt in Brandenburg (Brandenburg/Havel) sowie einer Stadt in Mecklenburg-Vorpommern (Anklam) dar. Die Rekonstruktion grundlegender Nahrungskomponenten, das heißt Art und Menge der von Menschen verzehrten Nahrung, gewährt Anhaltspunkte zu wirtschaftlichen und sozialen Konstellationen von Bevölkerungen und erlaubt damit einen Einblick in deren Lebens- und Umweltbedingungen. Für die frühe Neuzeit existieren zahlreiche schriftliche Quellen. Jedoch stellt sich die Frage: Wer schrieb und worüber wurde geschrieben? Auch wenn schriftliche oder bildliche Quellen vorliegen, geben sie nicht immer Aufschluss über das alltägliche Leben z. B. von Dorf- und Stadtbevölkerungen. Hier werden Erkenntnisse zum Leben einer breiten Bevölkerungsschicht der frühen Neuzeit insbesondere unter geschlechts- sowie altersspezifischen Gesichtspunkten vorgestellt.

Produktinformationen

Titel: Ernährungsstrategien der frühen Neuzeit im Osten Deutschlands
Untertitel: Rekonstruktion der Ernährung anhand chemischer Analysen
Autor:
EAN: 9783836492683
ISBN: 978-3-8364-9268-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag Dr. Müller e.K.
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 344
Gewicht: 528g
Größe: H220mm x B150mm x T21mm
Jahr: 2013