Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Kreativität in der Krise

  • Kartonierter Einband
  • 204 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Musik ist wie Wasser ein Produkt, auf das jeder zu jeder Zeit und fast überall zugreifen kann. Wer Musik umsonst über das Internet... Weiterlesen
20%
107.00 CHF 85.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Musik ist wie Wasser ein Produkt, auf das jeder zu jeder Zeit und fast überall zugreifen kann. Wer Musik umsonst über das Internet bezieht, ist nicht mehr gewillt Geld auszugeben. Das macht der Musikwirtschaft zu schaffen: Seit mehr als 10 Jahren steckt sie in einer tiefen Krise, von der sie sich trotz des steigenden Umsatzes im Downloadgeschäft noch nicht erholt hat. Die Leidtragenden sind die Nachwuchskünstler, weil den Labels das Geld fehlt. Junge Musiker müssen sich Alternativen suchen. Virtuelle Musiknetzwerke, Netlabels, Crowdfundig - das Web 2.0 bietet ungeahnte Chancen. Der Weg zum Konsumenten führt nicht mehr zwingend über die Plattenfirma. Dieses Buch geht dem Werteverlust der Musikindustrie auf die Spur: Welche Vorteile hat die Selbstvermarktung gegenüber der Fremdvermarktung? Welche Chancen und Risiken birgt das Web 2.0 für die Musikindustrie? Wie kann das traditionsreiche Geschäftsmodell Plattenfirma an die veränderten Rahmenbedingungen angepasst werden? Es wird ein optimistischer Blick auf die Zukunft der Musikindustrie geworfen. Das Web 2.0 bietet unendliches Potential für neue Geschäftsmodelle. In Krisenzeiten ist kreatives Denken gefordert.

Autorentext

Diana Brüchert, geboren 1984 in Halberstadt, begann 2004 mit ihrem Studium in Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste Berlin. Ihren Abschluss als diplomierte Kommunikationswirtin absolvierte sie 2010 mit ihrer Diplomarbeit über die Veränderungen in der Musikindustrie. Heute ist sie im Marketing tätig.



Klappentext

Musik ist wie Wasser - ein Produkt, auf das jeder zu jeder Zeit und fast überall zugreifen kann. Wer Musik umsonst über das Internet bezieht, ist nicht mehr gewillt Geld auszugeben. Das macht der Musikwirtschaft zu schaffen: Seit mehr als 10 Jahren steckt sie in einer tiefen Krise, von der sie sich trotz des steigenden Umsatzes im Downloadgeschäft noch nicht erholt hat. Die Leidtragenden sind die Nachwuchskünstler, weil den Labels das Geld fehlt. Junge Musiker müssen sich Alternativen suchen. Virtuelle Musiknetzwerke, Netlabels, Crowdfundig - das Web 2.0 bietet ungeahnte Chancen. Der Weg zum Konsumenten führt nicht mehr zwingend über die Plattenfirma. Dieses Buch geht dem Werteverlust der Musikindustrie auf die Spur: Welche Vorteile hat die Selbstvermarktung gegenüber der Fremdvermarktung? Welche Chancen und Risiken birgt das Web 2.0 für die Musikindustrie? Wie kann das traditionsreiche Geschäftsmodell Plattenfirma an die veränderten Rahmenbedingungen angepasst werden? Es wird ein optimistischer Blick auf die Zukunft der Musikindustrie geworfen. Das Web 2.0 bietet unendliches Potential für neue Geschäftsmodelle. In Krisenzeiten ist kreatives Denken gefordert.

Produktinformationen

Titel: Kreativität in der Krise
Untertitel: Der Trend zur Selbstvermarktung in der Musikindustrie durch die kreative Nutzung von Verbreitungswegen und Marketingtools in den neuen Medien
Autor:
EAN: 9783639356786
ISBN: 978-3-639-35678-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag
Genre: Werbung & Marketing
Anzahl Seiten: 204
Gewicht: 320g
Größe: H220mm x B150mm x T12mm
Veröffentlichung: 01.06.2011
Jahr: 2011
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen