Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Diagnostikgerät

  • Kartonierter Einband
  • 44 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 44. Kapitel: Otoskop, Endoskop, Blutzuckermessgerät, Blasenkatheter, Laryngoskop, Stethoskop, Ref... Weiterlesen
20%
24.90 CHF 19.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 44. Kapitel: Otoskop, Endoskop, Blutzuckermessgerät, Blasenkatheter, Laryngoskop, Stethoskop, Refraktometer, Herzfrequenzmessgerät, Fieberthermometer, Ultraschallsonde, Anomaloskop, Spekulum, Laryngograph, Blutdruckmessgerät, Phoropter, Nabelschnurpunktion, Aktivitätssensor, Kontaktglas, Rydel-und-Seiffer-Vibrationsgabel, Saturometer, Cystoskop, Sphygmograph, EN 60601-2-37, Exophthalmometer, Gammakamera, Funduskamera, Barostat, Audiometer, Spaltlampe, Spirometer, Pulsed-wave doppler, Optometer, Skoliometer, Pachymeter, Gastroskop, Ultraschallgerät, Kolposkop, Perkussionshammer, Scheinersches Optometer, Pneumotachograph, Keratograf, Monofilament, Koloskop, Mundspatel, Erektometer, Mundspiegel, Retinometer, Optrode, Plessimeter, HB-Photometer, Arthroskop, Thoraxschublehre, Amnioskop. Auszug: Ein Endoskop (griechisch éndon ,innen'; skopein ,beobachten') ist ein Gerät, mit dem das Innere von lebenden Organismen, aber auch technischen Hohlräumen untersucht oder gar manipuliert werden kann. Ursprünglich für die humanmedizinische Diagnostik entwickelt, wird es heute auch für minimal-invasive operative Eingriffe an Mensch und Tier sowie in der Industrie zur Sichtprüfung schwer zugänglicher Hohlräume eingesetzt. Der von Hermann von Helmholtz 1850/51 entwickelte Augenspiegel (Ophthalmoskop) kann als das erste praktisch angewendete Gerät zur Einsicht in das Organinnere angesehen werden. Mit dem Ophthalmoskop wird aber im Gegensatz zum klassischen Endoskop nicht physisch in das Körperinnere bzw. zu untersuchende Objekt eingedrungen. Starres Endoskop Flexibles Endoskop (Flexoskop) Flexibles Endoskop schematisch (Flexoskop) Videoendoskop im QuerschnittZu den Endoskopen zählen die starren und flexiblen Endoskope und deren Unterarten. Gebräuchliche Arbeitsdurchmesser von starren Boreskopen sind 1,6 bis 19 mm. Halbstarre Boreskope sind ab 1,0 mm, flexible Endoskope von 0,3 bis 15 mm und Videoendoskope von 3,8 bis 12 mm erhältlich. Ein starres Endoskop (engl./techn. Rigid Borescope) leitet die Bildinformationen des zu Untersuchenden Objektes bzw. Raumes durch ein Linsensystem im Inneren des Endoskopschaftes an das Okular weiter. Beispiele sind das technische Boreskop (siehe unten) und med. das Arthroskop und Zystoskop. Stark verbreitet ist das von Harold H. Hopkins entwickelte Stablinsensystem. Hier wird das Licht durch Stablinsen aus Quarzglas geleitet und an Luftlinsen zwischen den Stäben gebrochen. Diese sehr lichtstarke Bauweise ermöglicht kleinere Linsendurchmesser. Die meisten aktuellen Endoskope bieten durch einen Fokussierungsring in der Nähe des Okulars die Möglichkeit das Bild auch für Brillenträger auf die optimale Schärfe einzustellen. Das für die Untersuchung/Inspektion notwendige Licht der Lichtquelle wird über den angeschlossenen Lichtleiter, ebenfalls i

Produktinformationen

Titel: Diagnostikgerät
Untertitel: Otoskop, Endoskop, Blutzuckermessgerät, Blasenkatheter, Laryngoskop, Stethoskop, Refraktometer, Herzfrequenzmessgerät, Fieberthermometer, Ultraschallsonde, Anomaloskop, Spekulum, Laryngograph, Blutdruckmessgerät, Phoropter
Editor:
EAN: 9781233220106
ISBN: 978-1-233-22010-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 44
Gewicht: g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011