Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Deutschlands Emigranten

  • Kartonierter Einband
  • 176 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
«Deutschlands Emigranten» versammelt Porträts, die Moses ab 1949 von Menschen machte, die Deutschland nach 1933 hatten verlassen m... Weiterlesen
20%
54.50 CHF 43.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

«Deutschlands Emigranten» versammelt Porträts, die Moses ab 1949 von Menschen machte, die Deutschland nach 1933 hatten verlassen müssen. Einige von ihnen kehrten nach Ende der NS-Herrschaft zurück, andere blieben im Exil. Man begegnet rund 100 Persönlichkeiten aus Politik und Kunst, die das öffentliche und intellektuelle Leben Deutschlands von 1950 bis heute prägten - unter ihnen Willy Brandt und Herbert Wehner, Ilse Aichinger und Erich Fried, Theodor W. Adorno und Ernst Bloch, Sebastian Haffner und Fritz Stern, Fritz Kortner und Peter Zadek. Zu den Fotografien hat Christoph Stölzl - seit vielen Jahren freundschaftlich mit Stefan Moses verbunden - kurze biografische Abrisse und ein Vorwort beigesteuert.

Autorentext
Stefan Moses zählt zu den bekanntesten deutschen Fotografen der Gegenwart. Am 29. August 2013 feiert er seinen 85. Geburtstag. Einem breiteren Publikum wurde er erstmals 1967 durch das Fotobuch 'Manuel' bekannt, das von der Kindheit seines Sohnes erzählte und durch seine unkonventionelle Bildsprache einer neuen Vorstellung vom Jung sein, freiheitlicher Erziehung und offener Gesellschaft Ausdruck verlieh. Moses fotografierte für alle bedeutenden Zeitungen und Zeitschriften, so für Magnum, Der Spiegel, Stern, Zeit-Magazin, die Süddeutsche Zeitung u.a. Bleibende zeithistorische Dokumente sind seine Serien 'Deutsche. Porträts der sechziger Jahre' (1980) und das Gegenstück 'Abschied und Anfang. Ostdeutsche Porträts 1989-1990' (1991). Seinen unvergleichlichen Humor spiegelt der Band 'Das Tier und sein Mensch' (1997).

Klappentext

'Deutschlands Emigranten' versammelt Porträts, die Moses ab 1949 von Menschen machte, die Deutschland nach 1933 hatten verlassen müssen. Einige von ihnen kehrten nach Ende der NS-Herrschaft zurück, andere blieben im Exil. Man begegnet rund 100 Persönlichkeiten aus Politik und Kunst, die das öffentliche und intellektuelle Leben Deutschlands von 1950 bis heute prägten - unter ihnen Willy Brandt und Herbert Wehner, Ilse Aichinger und Erich Fried, Theodor W. Adorno und Ernst Bloch, Sebastian Haffner und Fritz Stern, Fritz Kortner und Peter Zadek. Zu den Fotografien hat Christoph Stölzl - seit vielen Jahren freundschaftlich mit Stefan Moses verbunden - kurze biografische Abrisse und ein Vorwort beigesteuert.

Produktinformationen

Titel: Deutschlands Emigranten
Untertitel: Fotografien
Fotograf:
EAN: 9783907142851
ISBN: 978-3-907142-85-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Nimbus
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 176
Gewicht: 1165g
Größe: H287mm x B235mm x T20mm
Veröffentlichung: 01.03.2013
Jahr: 2013
Auflage: 03.2013
Land: CH