Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Deutsches Architekturbüro

  • Kartonierter Einband
  • 60 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 186. Nicht dargestellt. Kapitel: Gebrüder Ziller, Taut & Hoffmann, Schilling & Graebner, ... Weiterlesen
20%
27.90 CHF 22.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 186. Nicht dargestellt. Kapitel: Gebrüder Ziller, Taut & Hoffmann, Schilling & Graebner, 3deluxe, Schneider + Schumacher, Gebrüder Kießling, Henn Architekten, Ingenhoven Architekten, Cremer & Wolffenstein, Gerkan, Marg und Partner, Lederer+Ragnarsdóttir+Oei, Auer+Weber+Assoziierte, Hascher Jehle Architektur, Wandel, Hoefer und Lorch, Behnisch & Partner, Hermanns & Riemann, Von der Hude & Hennicke, Terrain:loenhart&mayr, RKW Rhode Kellermann Wawrowsky, Kuehn Malvezzi, KSP Jürgen Engel Architekten, Hilmer & Sattler und Albrecht, Architekten Schröder Schulte-Ladbeck, Raabe & Wöhlecke, Augustin und Frank, Modersohn & Freiesleben Architekten, Architekten Pfeifer und Großmann, Sauerbruch Hutton, Novotny Mähner Assoziierte, Walther und Bea Betz, Allmann Sattler Wappner, Bolles+Wilson, Busmann + Haberer, Schweger associated architects, Gebrüder Große, Giese & Weidner, Patitz & Lötzsch, Lossow & Kühne. Auszug: Die Gebrüder Ziller waren zwei Baumeister des 19. Jahrhunderts in der sächsischen Lößnitz nordwestlich von Dresden, heute Radebeuler Stadtgebiet. Moritz Gustav Ferdinand Ziller (* 28. September 1838 in Serkowitz; + 11. Oktober 1895 in Serkowitz) erlernte als Baumeister, einer Familientradition der Baumeisterfamilie Ziller bereits in dritter Generation folgend, einen Bauberuf und trat 1859 in das Baumeistergeschäft von Vater Christian Gottlieb Ziller in Oberlößnitz ein. Im Jahr des 60. Geburtstags des Vaters 1867 kehrte der jüngere Bruder, Baumeister Gustav Ludwig Ziller (* 3. April 1842 in Oberlößnitz; + 27. Februar 1901 in Serkowitz), aus der Fremde zurück, und Moritz und Gustav firmierten das väterliche Baugeschäft zur Baufirma "Gebrüder Ziller", meist "Gebr. Ziller", um, die kurze Zeit später ihr Geschäftslokal auf der anderen Straßenseite in Serkowitz eröffnete. Firmenwerbung GEBR. ZILLER.BAUMEISTERFirmenschild, abgeschlagen und lange überputzt, heute wieder freigelegt und in der Vergrößerung noch zu lesen. Moritz Ziller in historischem Kostüm, 1881 Marie und Gustav ZillerChristian Gottlieb Zillers zwei älteste Söhne Ernst Moritz Theodor (Ernst) (1837-1923) und Moritz Gustav Ferdinand (Moritz) wurden beide in dem Haus im heutigen Augustusweg 4 auf Serkowitzer Weinbergsflur geboren und am 6. August 1839, mit der Gründung der Gemeinde Oberlößnitz, deren Bürger. Beide lernten Baumeisterberufe, Ernst Maurermeister und Moritz Zimmermeister. Die notwendige theoretische Schulung erhielten sie vom Vater, vor allem im Winter, wenn das Baugeschehen ruhte. Ernst besuchte zusätzlich von 1855 bis 1858 das Bauatelier der Akademie der Bildenden Künste zu Dresden (Semper-Nicolai-Schule), wo er im zweiten Jahr eine bronzene und im dritten Jahr eine silberne Medaille erhielt. Die beiden Brüder gingen nach Leipzig zu dem befreundeten Steinmetzmeister Einsiedeln und wollten von dort zusammen nach Berlin beziehungsweise Potsdam gehen, wo ihr Onkel Christian Heinrich Ziller (1791-186

Produktinformationen

Titel: Deutsches Architekturbüro
Untertitel: Gebrüder Ziller, Taut & Hoffmann, Schilling & Graebner, Bieling Architekten, Bihl & Woltz, 3deluxe, Schneider + Schumacher, Ingenhoven Architekten, Gebrüder Kießling, Lederer+Ragnarsdóttir+Oei, Cremer & Wolffenstein, Gerkan
Editor:
EAN: 9781158936304
ISBN: 978-1-158-93630-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 60
Gewicht: 286g
Größe: H246mm x B189mm x T3mm
Jahr: 2011