Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Deutscher Meister (Volleyball)

  • Kartonierter Einband
  • 32 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 185. Nicht dargestellt. Kapitel: Susanne Lahme, Angelina Grün, Oliver Oetke, Deutscher Volleyball... Weiterlesen
20%
21.90 CHF 17.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 185. Nicht dargestellt. Kapitel: Susanne Lahme, Angelina Grün, Oliver Oetke, Deutscher Volleyball-Meister, Michael Dornheim, Ralph Bergmann, Christian Pampel, Beate Bühler, Björn Andrae, Maike Friedrichsen, Renate Riek, Atika Bouagaa, Christiane Fürst, Kathleen Weiß, Frank Dehne, Cornelia Dumler, Judith Flemig, Kerstin Tzscherlich, Georg Grozer senior, Marcus Popp, Ulrike Schmidt, Gudula Staub, Marc-Anthony Honoré, Karin Steyaert, Heike Beier, Lenka Dürr, Lena Möllers, Janete Strazdina, Burkhard Sude, Thomas Kröger, Simon Tischer, Jochen Schöps, Eugen Bakumovski, Mark Siebeck, Marina Staden, Leif Andersson, Tanja Hart, Sigrid Terstegge, Nancy Celis, Dirk Oldenburg, Terry Place-Brandel, Corina Ssuschke, Max Günthör, Gudrun Witte, Sarah Petrausch, Marco Liefke, Mareen Apitz, Norbert Walter, Georg Grozer junior, Karen Baumeister, Silke Meyer, Ute Steppin, David Schüler, Sylvia Roll, Robert Kromm, Marcus Böhme, Markus Steuerwald, Holger Kleinbub, Regina Vossen, Ae Hee Kim, Christina Schultz, Lukas Kampa, Ute Hankers, Hanka Pachale, Silvia Meiertöns, Andrea Berg, Anne Matthes, Georg Wiebel, Ruth Holzhausen, Cathrin Schlüter, Felix Fischer, Nicole Fetting, Kristin Kasperski, Sabrina Roß, Almut Kemperdick, Tonya Williams, René Hecht, Maike Arlt, Sebastian Schwarz, João José, Ines Pianka, Olessya Kulakova, Grit Naumann, Anne-Kathrin Schade. Auszug: Susanne Lahme (* 10. September 1968 in Luckenwalde) ist eine ehemalige deutsche Volleyballspielerin und Beachvolleyballspielerin. Susanne Lahme begann ihre Karriere 1980 im Hallen-Volleyball beim SC Dynamo Berlin, später CJD Berlin, mit dem sie achtfacher DDR- bzw. Deutscher Meister und neunfacher Pokalsieger wurde. Sie bestritt 263 Länderspiele für Deutschland , wurde 1992 und 1993 zur Volleyballerin des Jahres gewählt und war anschließend in der italienischen Liga aktiv. 1996 gewann Susi Lahme mit Latte Rugiada Matera die Volleyball Championsleague. Im gleichen Jahr wechselte die Europameisterin 1987, zweifache Vizeeuropameisterin 1985 und 1989 und dritte der EM 1991 zum brasilianischen Club Leites Nestle Sorocaba, mit dem sie gleich als beste Blockspielerin der Saison brasilianischer Meister wurde und den südamerikanischen Meistertitel errang . Am Ende der Saison kehrte die gebürtige Brandenburgerin nach Italien zurück und wurde dort 1998 mit Foppapedretti Bergamo Meister, Pokalsieger und Supercupgewinner . 1988,1996 und 2000 nahm Susanne Lahme an den Olympischen Spielen im Hallenvolleyball teil und erreichte den 5. (Seoul), 8. (Atlanta) und 6. Platz (Sidney). Außerdem steht ein 5. Platz bei der Weltmeisterschaft 1994 in Sao Paulo zu Buche. Die erfolgreiche Hallenkarriere wurde nach der Saison 2002/2003 in Italien beendet. 2001 startete Susanne Lahme parallel zur Halle ihre Beachvolleyballkarriere. Ab 2002 bildete sie ein Duo mit Danja Müsch und erreichte bei der deutschen Meisterschaft im gleichen Jahr am Timmendorfer Strand das Finale und 2003 den dritten Rang. Bei der World Tour 2003 kam sie ins Finale von Lianyungang. 2004 schaffte sie das Gleiche in Mallorca und spielte in Athen beim olympischen Turnier, das sie auf dem neunten Platz beendete.In ihrem letzten gemeinsamen Jahr mit Danja Müsch holte sie 2005 den deutschen Meistertitel und ab 2006 bildete sie ein neues Team mit Geeske Banck. Nach einer Knieoperation im August 2007 beendete sie ihre Karriere als

Produktinformationen

Titel: Deutscher Meister (Volleyball)
Untertitel: Susanne Lahme, Angelina Grün, Deutscher Volleyball-Meister, Oliver Oetke, Michael Dornheim, Ralph Bergmann, Christian Pampel, Kathleen Weiß, Burkhard Sude, Christiane Fürst, Frank Dehne, Renate Riek, Björn Andrae, Beate Bühler
Editor:
EAN: 9781158936205
ISBN: 978-1-158-93620-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 32
Gewicht: 277g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011