Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Deutscher Comic (Werk)

  • Kartonierter Einband
  • 100 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 331. Nicht dargestellt. Kapitel: TKKG, Fix und Foxi, Max und Moritz, Mecki, Abrafaxe, Digedags, Captai... Weiterlesen
20%
35.90 CHF 28.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 331. Nicht dargestellt. Kapitel: TKKG, Fix und Foxi, Max und Moritz, Mecki, Abrafaxe, Digedags, Captain Future, Die Götter aus dem All, Der Virtuos, Werner, Nick Knatterton, Knax, Hans Huckebein, der Unglücksrabe, Provi Stars, Vater und Sohn, Die Wolke, Der Geburtstag oder die Partikularisten, Gothic Sports, Die Fromme Helene, Sondermann, Lurchi, Bilderpossen, Pater Filuzius, Starkiller - Die Geißel der Galaxis, Der Heilige Antonius von Padua, Trauriges Resultat einer vernachlässigten Erziehung, Y square, Sigurd, Knopp-Trilogie, Bilder zur Jobsiade, Mike, der Taschengeldexperte, Maler Klecksel, Eginhard und Emma, Nova Centurio, Balduin Bählamm, der verhinderte Dichter, Max und Luzie, Titanus, Jan Maat, Die kleine Gruftschlampe, Der Eispeter, Kleines Arschloch, Stupid Story, Berlinoir, Die Matufflis, Don Pedro, Losing Neverland, Tibor, Didi & Stulle, Schnurrdiburr oder Die Bienen, Horst, Helden, Roy Stark, Quark, Karl, Mosaik. Die unglaublichen Abenteuer von Anna, Bella & Caramella, Biene Maja, Die 5 Schreckensteiner, Alraune, Fix und Fax, Die Hammlets, Münchener Bilderbogen, Yonen Buzz, Jupiter, Yinni und Yan, Die kleinen Honigdiebe, Gallenstein, Dystopia, Hanisauland, Schindelschwinger, Arsinoe, 50 Jahre Überfluss, Celtis, Falk, Otto und Alwin, Luxus, Krischan mit der Piepe, Berry der Plantagenbär, Darbohne, Lasso, Bild Abenteuer, Wummy. Auszug: Max und Moritz - Eine Bubengeschichte in sieben Streichen ist ein Werk von Wilhelm Busch. Das Werk wurde am 4. April 1865 erstveröffentlicht und zählt damit zum Frühwerk von Wilhelm Busch. Es weist jedoch Gesetzmäßigkeiten des Handlungsgefüge und Grundmuster inhaltlicher, stilistischer und wirkungsästhetischer Art auf, die sich auch in den späteren Bildergeschichten von Wilhelm Busch wiederholen. Viele Reime dieser Bildergeschichte wie "Aber wehe, wehe, wehe! / Wenn ich auf das Ende sehe!", "Dieses war der erste Streich, doch der zweite folgt sogleich" und "Gott sei Dank! Nun ist's vorbei / Mit der Übeltäterei!" sind zu festen Redewendungen im deutschen Sprachgebrauch geworden. Wilhelm Busch, 1860 Kaspar BraunWilhelm Busch setzte nach einem nicht abgeschlossenen Kunststudium in Düsseldorf und Antwerpen sein Kunststudium in München fort. Der Wunsch führte zu einem Zerwürfnis mit seinem Vater, der ihn schließlich mit einer letzten Geldzahlung nach München verabschiedete. Die Erwartungen, die Wilhelm Busch an das Kunststudium in München gehegt hatte, wurden allerdings nicht erfüllt. Kontakte zur Münchner Kunstszene fand Wilhelm Busch im Künstlerverein Jung München, in dem nahezu alle wichtigen Münchener Maler zusammengeschlossen waren und für deren Vereinszeitung Wilhelm Busch unter anderem Karikaturen und Gebrauchstexte verfertigte. Kaspar Braun, der die satirischen Zeitungen Münchener Bilderbogen und Fliegende Blätter verlegte, wurde dadurch auf Busch aufmerksam und bot ihm schließlich eine freie Mitarbeit an. Dank der Honorare war Wilhelm Busch erstmals schuldenfrei und verfügte über ausreichende Geldmittel für seinen Lebensunterhalt. Zwischen 1860 und 1863 verfasste Wilhelm Busch über hundert Beiträge für den Münchener Bilderbogen und die Fliegenden Blätter. Die Abhängigkeit vom Verleger Kaspar Braun fand Busch zunehmend beengend, so dass er sich mit Heinrich Richter, dem Sohn des sächsischen Malers Ludwig Richter einen neuen Verleger suchte. In Heinrich Richters V

Produktinformationen

Titel: Deutscher Comic (Werk)
Untertitel: TKKG, Fix und Foxi, Max und Moritz, Mecki, Digedags, Abrafaxe, Captain Future, Die Götter aus dem All, Lurchi, Jamiri, Nick Knatterton, Werner, Die Wolke, Der Virtuos, Knax, Provi Stars, Hans Huckebein, der Unglücksrabe, Sondermann
Editor:
EAN: 9781158935819
ISBN: 978-1-158-93581-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Lexika & Nachschlagewerke
Anzahl Seiten: 100
Gewicht: 490g
Größe: H246mm x B189mm x T5mm
Jahr: 2011