Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Deutsche und sowjetische Gesellschaften im ersten Nachkriegsjahrzehnt

  • Kartonierter Einband
  • 630 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Aleksandr O. Cubar'jan; Andreas Wirsching, Institut für Zeitgeschichte, München Der Zweite Weltkrieg hinterließ in Deutschland un... Weiterlesen
20%
82.00 CHF 65.60
Noch nicht erschienen. Erhältlich ab 01.11.2020
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Autorentext

Aleksandr O. Cubar'jan; Andreas Wirsching, Institut für Zeitgeschichte, München



Klappentext

Der Zweite Weltkrieg hinterließ in Deutschland und in der Sowjetunion nicht nur Millionen von Toten und ungeheure Zerstörungen, sondern auch tiefe demografische, soziale und psychische Spuren. Der neunte Band der "Mitteilungen" der Gemeinsamen Kommission für die Erforschung der jüngeren Geschichte der deutsch-russischen Beziehungen dokumentiert die äge des Kolloquiums "Deutsche und sowjetische Gesellschaften im ersten Nachkriegsjahrzehnt: Traumata und Hoffnungen" 2016 in Bonn. Deutsche und russische Historiker*innen thematisieren die materiellen Nöte, die freiwilligen und erzwungenen Migrationsbewegungen, die Lage ehemaliger NS-Verfolgter wie jüdischer DPs und "Ostarbeiter", aber auch die Infragestellung der Geschlechterordnungen.

In einem zweiten Teil werden ausgewählte Aufsätze der Teilnehmer der ersten Nachwuchstagung der Kommission im Herbst 2017 in Heidelberg vorgestellt. Junge Wissenschaftler*innen beider Länder eröffnen "Neue Perspektiven auf die deutsch-russische Beziehungs- und Verflechtungsgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts im globalen Kontext". Der Band enthält - wie gewohnt auf Deutsch und Russisch - Aufsätze von Igor Barinov, Vasilij Christoforov, Nadezda Fichtner, Beate Fieseler, Alexander Friedman, Andreas Hilger, Angelika Königseder, Nataliya Kopcha, Leontij Lannik, Andreas Malycha, Till van Rahden, Yuliya von Saal, Thomas Schlemmer, Aleksej Sorokin, Kristina Tanis, Alexey Tikhomirov, Natalia Timofeeva, Stefan Troebst, Nina VaSkau und Lilija Wedel.

Produktinformationen

Titel: Deutsche und sowjetische Gesellschaften im ersten Nachkriegsjahrzehnt
Untertitel: Traumata und Hoffnungen
Editor:
EAN: 9783110633764
ISBN: 978-3-11-063376-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: De Gruyter Oldenbourg
Genre: Geschichte
Anzahl Seiten: 630
Gewicht: g
Größe: H240mm x B170mm
Veröffentlichung: 01.11.2020
Jahr: 2020
Land: DE