Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Deutsche - Juden - Polen

  • Kartonierter Einband
  • 276 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen & Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die wechselvollen Beziehungen zwischen Deutschen, Juden und Polen rufen bis heute sehr zwiespältige Emotionen hervor. Dies wurde n... Weiterlesen
20%
34.10 CHF 27.30
Sie sparen CHF 6.80
Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die wechselvollen Beziehungen zwischen Deutschen, Juden und Polen rufen bis heute sehr zwiespältige Emotionen hervor. Dies wurde nicht zuletzt in der intensiven Debatte über ein Zentrum gegen Vertreibungen in Polen und Deutschland deutlich. Junge und etablierte Wissenschaftler stellen sich in diesem Band ganz bewusst dem Spannungsfeld innerhalb der deutsch-jüdisch-polnischen Geschichte von der Gründung der Ersten Polnischen Republik (1918) bis hin zur politischen Gegenwart, die noch immer nach Wegen der Annäherung sucht.

Autorentext
Andrea Löw und Kerstin Robusch sind Historikerinnen und freie Journalistinnen. Stefanie Walter ist wiss. Mitarbeiterin an der Ruhr-Universität Bochum.

Inhalt
Vorwort Dietmar Petzina "Erkennen und Erinnern" Eine Festschrift für Hubert Schneider Andrea Löw, Kerstin Robusch, Stefanie Walter Polen, Juden und Deutsche in Krakau zur Zeit der Ersten Rzeczpospolita Zdzislaw Noga Juden in der ländlichen Gesellschaft Galiziens am Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts Heiko Haumann Die vergessene Okkupation Lodz im Ersten Weltkrieg Andreas R. Hofmann Deutsche Minderheitenpolitik in der Weimarer Republik Thomas Rink Die Zivilverwaltung und der Holocaust Verfolgung und Vernichtung der Juden im Generalgouvernement Bogdan Musial "Wir wissen immer noch nicht, was wir machen sollen." Juden in Krakau unter deutscher Besatzung bis zur Errichtung des Ghettos Andrea Löw Die polnische Gesellschaft in der deutschen Besatzungszeit aus jüdischer Sicht Karol Sauerland Die letzte Station vor der Vernichtung Das Durchgangsghetto in Izbica Robert Kuwalek "Die Antwort darauf ist Menschlichkeit" Hermann Langbein - eine biographische Skizze Kerstin Robusch "In der vordersten Front"? Victor Klemperers Haltung zum Kommunismus nach 1945 Benedikt Faber Verbrechen und Strafe Der Mord an Felix Fechenbach im Spiegel seiner juristischen Aufarbeitung Dirk Pöppmann Von der neuen Ostpolitik zur Wiedervereinigung Das Ende der Nachkriegszeit im deutsch-polnischen Verhältnis Dieter Bingen Aus den Erinnerungen eines Achtzigjährigen Jerry Freimark Die Autoren

Produktinformationen

Titel: Deutsche - Juden - Polen
Untertitel: Geschichte einer wechselvollen Beziehung im 20. Jahrhundert
Beiträge von:
Schöpfer:
Editor:
EAN: 9783593375151
ISBN: 978-3-593-37515-1
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Campus
Herausgeber: Campus Verlag GmbH
Genre: Kulturgeschichte
Anzahl Seiten: 276
Gewicht: 363g
Größe: H210mm x B149mm x T20mm
Jahr: 2004
Untertitel: Deutsch
Auflage: 1. Aufl. 02.2004