Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Deutsche Familie

  • Kartonierter Einband
  • 108 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 107. Kapitel: Bidembach, Weizsäcker, Köstlin, Radefeldt, Leyser, Boehmer, Grach, Mendelssohn... Weiterlesen
20%
37.50 CHF 30.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 107. Kapitel: Bidembach, Weizsäcker, Köstlin, Radefeldt, Leyser, Boehmer, Grach, Mendelssohn, Bacmeister, Wedekind, Pagenstecher, Mendelssohn aus Jever, Stöckhardt, Gmelin, Bernhardt, Von der Leyen, Tischbein, Familie Bach, Familie Warburg, Farina, Alemann, Löwe, Mauve, Wöhrmann, Pöppelmann, Richard Wagner, Steinmeister, Fintelmann, Pogge, Preußer, Familie Hegel, Humpis, Balthasar, Schlözer, Fehling, Vieregg, Manskopf, Pincier, Greiner, Glauburg, Friedrich, Süßmilch, Grattenauer, Howaldt, Becker, Familie Chotzen, Nietner, Goethe, Loeper, Rautmann, Hartmanni, Sommer, Furtwängler, Rose, Osiander, Laemmlin, Schwarzwaldfamilie Seitz, Crodel, Höchstetter, Romberg, Familie Dahmen-Wassenberg, Familie Cauer, Apitzsch, Krummacher, Schürmann, Terscheck, Rhüden, Lüntzel, Humbracht, Heidelbach, Fitz, Thiersch, Gebwin, Harlan, Osel, Plüschow, Erer, Lonicer, Geiges, Liupold, Impler, Griebel, Werenberg, Lutwin, Thumhart. Auszug: Die Familie Bidembach (auch Bidenbach) war eine deutsche Gelehrtenfamilie. Die Ursprünge der Familie finden sich im Hessen des 16. Jahrhunderts, ab der zweiten Generation war sie aber in Württemberg ansässig. Am 6. Juni 1654 wurde die Familie in den Niederadel berufen und nannte sich fortan Bidembach von Treuenfels. Im 18. Jahrhundert erlosch sie. Waren die ersten Familienvertreter der Theologie zuzuordnen, wandelte sich die Familie im 17. Jahrhundert zu einer Juristenfamilie und brachte später auch Diplomaten hervor. Die Geschichte der Familie Bidembach ist gemäß Julian Kümmerle eng mit der des Herzogtums Württemberg verbunden. Sie führt von der Theologen- über die Juristen- zur Familie des reichsritterschaftlichen Niederadels. Der erste Namensträger der Familie Bidembach, Johann Bidembach, lebte in Grünberg (Oberhessen). Sein Vater ist unbekannt, aber der erste Sohn Johanns erinnerte sich, dass seine Großeltern und die vorherigen Generationen aus Württemberg stammen. Johanns Mutter ist Margarete Wirtemberger. Deren Stammbaum kann über württembergische Herrscher bis zu Konrad I. (11./12. Jahrhundert) zurückverfolgt werden. Johann Bidembach, der 1553 verstarb, heiratete Elisabeth von Petershain. Die Ehe brachte drei Kinder hervor, von denen die ersten beiden (Eberhard Bidembach und Balthasar Bidembach) noch in Grünberg geboren wurden. Nachdem Ulrich von Württemberg das Herzogtum zurückerobert hatte, wurde Johann Bidembach aus Hessen nach Württemberg versetzt und siedelte mit seiner Familie wieder dorthin zurück. Dort wurde sein dritter Sohn, Wilhelm Bidembach, geboren. Balthasar Bidembach Eberhard Bidembach, Ausschnitt aus dem EpitaphEberhard Bidembach selbst schrieb, erst durch die hohen Ämter seiner Vorfahren - sein Vater Johann war in der öffentlichen Verwaltung tätig - sei sein Aufstieg und der seiner Brüder in höhere Ämter ermöglicht worden. Die Ausbildung der drei Söhne am Stuttgarter Pädagogium sowie an der Universität Tübingen konnte auch erst durch des Vate

Produktinformationen

Titel: Deutsche Familie
Untertitel: Bidembach, Weizsäcker, Köstlin, Radefeldt, Leyser, Boehmer, Grach, Mendelssohn, Bacmeister, Wedekind, Pagenstecher, Mendelssohn aus Jever, Stöckhardt, Gmelin, Bernhardt, Von der Leyen, Tischbein, Familie Bach, Familie Warburg, Farina
Editor:
EAN: 9781158792566
ISBN: 978-1-158-79256-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 108
Gewicht: 386g
Größe: H246mm x B189mm x T6mm
Jahr: 2011