Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Deutsch-russisches Energie- und Bergrecht im Vergleich

  • Kartonierter Einband
  • 144 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Dieser Band vereinigt die Referate der Internationalen Tagung des Instituts für Deutsches und Europäisches Wirtschafts-, Wettbewer... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Dieser Band vereinigt die Referate der Internationalen Tagung des Instituts für Deutsches und Europäisches Wirtschafts-, Wettbewerbs- und Regulierungsrecht, die am 31. März und 1. April 2006 in Berlin stattfand. Erstmalig wurde in Gegenwart zahlreicher deutscher und russischer Spezialisten das russische Energie- und Bergrecht ausführlich und detailliert im Vergleich mit dem deutschen und europäischen Recht dargestellt. Die geschlossene und überarbeitete Präsentation der Vorträge leistet einen wichtigen Beitrag zum deutsch-russischen Energiedialog und fördert das Verständnis der unterschiedlichen rechtlichen Strukturen und der ihnen zugrunde liegenden unterschiedlichen energiepolitischen Konzepte. Dieses Verständnis für die Position des anderen ist unerlässliche Grundbedingung für eine fruchtbare Zusammenarbeit und eine darauf aufbauende wechselseitige wettbewerbliche Öffnung der Energiemärkte.

Autorentext

Der Herausgeber: Franz Jürgen Säcker studierte von 1961 bis 1965 Rechts- und Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Münster, Köln, Bonn und Genf. Der Promotion in Rechtswissenschaften 1966 folgte 1970 die Habilitation für die Fächer Zivilrecht, Handels-, Wirtschafts- und Arbeitsrecht. 1971 promovierte er zum Dr. rer. pol. Es folgten Rufe auf Ordinariate für Zivil-, Arbeits- und Wirtschaftsrecht an den Universitäten Augsburg, Berlin, Bielefeld, Innsbruck, Hamburg, Kiel und Tübingen. Seit 1994 ist er Direktor des Instituts für deutsches und europäisches Wirtschafts-, Wettbewerbs- und Regulierungsrecht der Freien Universität Berlin und leitet zugleich das Institut für Energie- und Regulierungsrecht Berlin e.V. Zudem ist er Mitglied des Kuratoriums des Zentrums für deutsches Recht am Institut für Staat und Recht der Russischen Akademie der Wissenschaften in Moskau, wo ihm 1997 die Ehrendoktorwürde verliehen wurde. Seit 2004 ist er Mitglied im Wissenschaftlichen Arbeitskreis für Regulierungsfragen der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen, Mitglied des neu gegründeten European Energy Institute (EEI) mit Sitz in Leuven sowie der Academic Society for Competition Law (ascola).



Zusammenfassung
quot;A priceless contribution to energy dialogue between Russia and Germany and Russia and Europe as a whole." (EPi, Bulletin Quotidien Europe)

Inhalt

Aus dem Inhalt: Pjotr G. Lachno: Energie und Energiewirtschaft: Möglichkeiten und Grenzen der rechtlichen Regulierung - Franz Jürgen Säcker: Wettbewerbskonforme Methoden der Regulierung von Netznutzungsentgelten - Tatjana M. Kasjonowa: Die Entwicklung der Rechtsgrundlagen für die Elektrizitätswirtschaft in der Russischen Föderation - Lew W. Schamis: Über die Schwerpunkte der staatlichen Regulierung des Gasmarktes in der Russischen Föderation - Ju. S. Schemschutschenko: Das Energierecht der Ukraine im Vergleich mit dem Energierecht der Russischen Föderation - Nikolaj I. Michajlow: Grundlagen und Methoden der Abgrenzung der Zuständigkeiten zwischen der Russischen Föderation und den Föderationssubjekten auf dem Gebiet der Energieversorgung - Swetlana A. Trozenko: Die Abgrenzung der Zuständigkeiten zwischen der Russischen Föderation und den Föderationssubjekten in der Gaswirtschaft und bei Energieeinsparungsmaßnahmen - Anatolij I. Grischtschenko: Die staatliche Regulierung der Elektrizitätsnetze in der Russischen Föderation - Jürgen Kroneberg: Der Rechtsrahmen für die Kontrolle von Energiepreisen nach deutschem Preisgenehmigungs- und Wettbewerbsrecht - Anna W. Isotowa: Staatliche Regulierung der Tarife für die Elektrizität (Wärme) in der Russischen Föderation - Julija P. Tschermentejewa: Praktische Probleme des diskriminierungsfreien Zugangs zu Elektrizitätsnetzen und Möglichkeiten zur Beilegung von Meinungsverschiedenheiten zwischen Netzgesellschaften und den Verbrauchern - Ewgenij P. Gubin: Staatliche Regulierung der Verhältnisse im Erdöl- und Gassektor der Russischen Föderation: Rechtsprobleme - Grigorij E. Bystrow: Die Regulierung der Nutzung der Erdkörper unter der Oberfläche durch verwaltungsrechtliche Genehmigung und privatrechtlichen Vertrag - Gunther Kühne: Gasförderrechte, Förderabgaben und Bergrecht in Deutschland - Irina A. Larotschkina: Zuständigkeiten der Subjekte der Russischen Föderation im Zusammenhang mit der Nutzung der Erdkörper unter der Oberfläche und dem Umweltschutz - Eleonora S. Nawassardowa: Rechtsgrundlagen des Umweltschutzes in der Erdöl- und Gaswirtschaft der Russischen Föderation - Sergej S. Zankowskij: Energiesicherheit der Russischen Föderation: Rechtsprobleme - Michael von Pommern-Peglow/Svetlana von Pommern-Peglow: Rechtliche Aspekte des Baus der Nordeuropäischen Gasfernleitung durch die Ostsee.

Produktinformationen

Titel: Deutsch-russisches Energie- und Bergrecht im Vergleich
Untertitel: Ergebnisse einer Arbeitstagung vom 31. März / 1. April 2006
Editor:
EAN: 9783631560778
ISBN: 978-3-631-56077-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 144
Gewicht: 225g
Größe: H211mm x B146mm x T12mm
Jahr: 2007
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Veröffentlichungen des Instituts für deutsches und europäisches Wirtsc"