Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Deutsch-chinesische Annäherungen

  • Kartonierter Einband
  • 214 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Band zur Interdiszisplinären Tagung in Kooperation mit dem Zentrum für Deutschlandstudien Peking an der FU Berlin (9. bis 10. Juli... Weiterlesen
20%
54.90 CHF 43.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Band zur Interdiszisplinären Tagung in Kooperation mit dem Zentrum für Deutschlandstudien Peking an der FU Berlin (9. bis 10. Juli 2010) Infolge des Ersten Weltkriegs veränderten sich die Beziehungen zwischen Deutschland und China grundlegend. Aus einem Kolonialverhältnis wurde eine Zweckgemeinschaft zweier Länder, die sich beide als Verlierer der Versailler Verträge sahen. Mit der außenpolitischen und wirtschaftlichen Annäherung intensivierte sich der kulturelle Austausch. In Deutschland wurde erstmals auch das moderne China wahrgenommen. Und chinesische Intellektuelle orientierten sich bei ihrem Bemühen um eine Modernisierung des eigenen Landes an der deutschen Kultur. Die Beiträge des vorliegenden Bandes nehmen einzelne Beispiele und verschiedene Etappen dieses Austauschs in den Blick. Das Themenspektrum reicht dabei von Literatur, Bildender Kunst und Philosophie bis zur Populärkultur.

Autorentext
Almut Hille ist Juniorprofessorin für Deutsch als Fremdsprache/Kulturvermittlung an der FU Berlin. Gregor Streim ist Privatdozent am Institut für deutsche und niederländische Philologie der FU Berlin. Pan Lu ist wissenschaftliche Koordinatorin des Zentrums für Deutschlandstudien und wissenschaftliche Mitarbeiterin des Instituts für Germanistik an der Peking Universität.

Inhalt
Inhaltsverzeichnis Grußwort Einleitung Arnd Bauerkämper: Kulturtransfer und Barrieren zwischen China und Deutschland in der Zwischenkriegszeit. Theoretische und methodische Überlegungen aus geschichtswissen-schaftlicher Perspektive Dagmar Yu-Dembski: West-östliche Spiegelungen. Kulturbegegnungen in der Zwischen-kriegszeit (Klabund Lin Fengmian Li Jinfa) Michael Jaeger: Sturm und Drang in China. Goethe und die Vierte-Mai-Bewegung Hu Wie: Die chinesische Rezeption von Goethes Dichtung und Wahrheit in den 1920er und 1930er Jahren Marco Haase: Vom Sohn des Himmels zum charismatischen Führer. Max Webers Auseinan-dersetzung mit Konfuzianismus und Taoismus Luo Wie: Europäer sind unglücklich im Umgang mit Chinesen. Alfred Döblins Beschäfti-gung mit China in der Zeit der Weimarer Republik Peter Sprengel: Die Bahn ward verloren Gerhart Hauptmanns China-Lektüren nach 1918 Volker Mertens: Vom Land des Lächelns zum Land des Grauens. China auf der Musikbühne der zwanziger Jahre Gregor Streim: Das Erwachen des Kulis. China in den Reisereportagen der Weimarer Repub-lik (Richard Huelsenbeck Arthur Holitscher Egon Erwin Kisch) Almut Hille: Tausendjährige Augen. Beobachtungen in China von Autorinnen der Weimarer Republik Inge Stephan: Bilder und NachBilder vom Exil in Shanghai in Literatur und Film. Vicki Baum Ulrike Ottinger Ursula Krechel Zu den Autoren Bildnachweis Personenregister

Produktinformationen

Titel: Deutsch-chinesische Annäherungen
Untertitel: Kultureller Austausch und gegenseitige Wahrnehmung in der Zwischenkriegszeit
Editor:
EAN: 9783412206659
ISBN: 978-3-412-20665-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Böhlau-Verlag GmbH
Genre: 20. Jahrhundert (bis 1945)
Anzahl Seiten: 214
Gewicht: 371g
Größe: H235mm x B159mm x T19mm
Jahr: 2011