Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Rundfunk im amerikanischen Sektor (RIAS)

  • Kartonierter Einband
  • 28 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Rundfunk und Unterhaltung, Note: 2,0, die medienakademie A... Weiterlesen
20%
17.90 CHF 14.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Rundfunk und Unterhaltung, Note: 2,0, die medienakademie AG, Sprache: Deutsch, Abstract: "Hier ist RIAS Berlin, eine freie Stimme der freien Welt!" Mit diesen Worten begrüßte der Radiosender RIAS seine Hörerschaft. Unmittelbar nach dem Ende des zweiten Weltkriegs begann die amerikanische Besatzungsmacht im Jahre 1946 im Westen Berlins einen Radiosender aufzubauen. Der Rundfunk im amerikanischen Sektor -kurz RIAS- wurde innerhalb kürzester Zeit zum beliebtesten Informations- und Unterhaltungssender. Die Programme des RIAS waren speziell für die Bedürfnisse der DDR-Bürger entwickelt worden. Die Hörfunkprogramme waren in Ostdeutschland bis zum Ende der DDR eine der wenigen und wichtigen Informationsquellen der westlichen Welt. Ziel dieser Arbeit ist es zu zeigen, welche präzise Rolle der RIAS in dem Leben der DDR-Bevölkerung gespielt hat. Unter anderem wird kurz dargestellt, welche konkreten Versuche der RIAS unternommen hat, um die Hörer der Sowjetzone zu erreichen, und welche Maßnahmen das DDR-Regime gegen den "verhassten" RIAS vollzog. Der Fokus dieser Arbeit liegt in der Programmentwicklung, seinen sozialen Interaktionen mit dem Publikum, sowie die Reaktion der ostdeutschen auf den RIAS und insbesonders auf das Format "Das klingelnde Sonntagsrätsel". Zur Quellenlage zum Stellenwert des RIAS im geteilten Deutschland hat vor allem Herbert Kundler mit seinem Buch "RIAS Berlin-Eine Radiostation in einer geteilten Stadt einiges beigetragen. Aber auch "Funken für die Freiheit - Die U.S.-amerikanische Informationspolitik gegenüber der DDR von 1953 bis 1963" von Schanett Riller und "RIAS Berlin und Berliner Rundfunk 1945-1949 - Die Entwicklung ihrer Profile in Programm, Personal und Organisation vor dem Hintergrund des beginnenden Kalten Krieges" von Petra Galle dienen als Grundlage für die Arbeit. Im Gegensatz zu der meisten Literatur über die Entstehung und die frühen Jahre des RIAS sowie die ausreichende Forschung der Entwicklungsgeschichte und der Merkmale des Senders RIAS, ist der Forschungsstand zum Thema die Rolle des RIAS in der Gesellschaft äußerst bescheiden. Es existieren bereits Arbeiten über die Informationspolitik und die Politik der DDR und auch die Rundfunkentwicklung in der Nachkriegszeit ist sehr ausführlich erforscht worden, doch nicht erwähnt worden welchen Stellenwert der Radiosender überhaupt für die DDR hatte. Eine präzise Erläuterung über die Geschichte des RIAS hat unter anderem auch Herbert Kundler verfasst. [...]

Produktinformationen

Titel: Rundfunk im amerikanischen Sektor (RIAS)
Untertitel: Der Stellenwert des Senders RIAS im geteilten Deutschland
Autor:
EAN: 9783656438885
ISBN: 978-3-656-43888-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten: 28
Gewicht: 57g
Größe: H208mm x B113mm x T17mm
Jahr: 2013
Auflage: 1. Auflage.