Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Text in Forschung und Lehre

  • Kartonierter Einband
  • 177 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Band enthält Beiträge, die auf der vom Institut für Slawistik der Humboldt-Universität zu Berlin in Zusammenarbeit mit der Zen... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Der Band enthält Beiträge, die auf der vom Institut für Slawistik der Humboldt-Universität zu Berlin in Zusammenarbeit mit der Zentraleinrichtung Sprachenzentrum am 21. und 22. Juni 1996 veranstalteten Konferenz zum Thema "Der Text als Gegenstand der Forschung und Lehre" gehalten wurden. Deutsche und russische Autoren stellen neue Erkenntnisse der Textlinguistik für die Vermittlung einer Fremdsprache im Hochschulunterricht dar.

Autorentext

Die Herausgeber: Wolfgang Gladrow ist Leiter des Fachgebiets Ostslawische Sprachen am Institut für Slawistik der Humboldt-Universität zu Berlin.
Irene Dehmel ist Lektorin am gleichen Institut.



Klappentext

Der Band enthält Beiträge, die auf der vom Institut für Slawistik der Humboldt-Universität zu Berlin in Zusammenarbeit mit der Zentraleinrichtung Sprachenzentrum am 21. und 22. Juni 1996 veranstalteten Konferenz zum Thema «Der Text als Gegenstand der Forschung und Lehre» gehalten wurden. Deutsche und russische Autoren stellen neue Erkenntnisse der Textlinguistik für die Vermittlung einer Fremdsprache im Hochschulunterricht dar.



Inhalt

Aus dem Inhalt: R. Belentschikow: Autorenneologismen und Text - W. Gladrow: Die deutsche Pronominalform es im Text und ihr Vergleich mit dem Russischen - U. Kantorczyk: Zwischen kodifizierter Literatursprache und Umgangssprache? Zur Struktur und Gestaltung mündlicher Wissenschaftstexte im Russischen - E. Kotorova: Die lexikalische Synonymie im Russischen und Deutschen - H. Spraul: Komponenten der Textbedeutung und Übersetzungsdidaktik (am Beispiel russisch-deutscher Übersetzungen) - A. und W. Thiele: Konsequenzen für die linguistische und sprachpraktische Lehre aus einer integrativen Analyse englischer, deutscher und russischer Diskurse - A. Stepanenko: Metakommunikative Ausdrücke in deutschen und russischen Texten - K. Müller: Textverstehen beginnt beim Lesen - R.-R. Lamprecht: Textlinguistik im Internet - I. Dehmel: Der literarische Prosatext und seine Potenzen für den Spracherwerb - H. Wapenhans: Komponenten eines komplexen Zugangs zum literarischen Text in der Russistik-Ausbildung - J. Lichtenberg: Die Anekdote im interlingualen Vergleich - H. Schlegel: Die Aspektstruktur russischsprachiger Texte aus linguo-didaktischer Sicht - L. Probst: Eigennamen in publizistischen Texten und ihr Stellenwert bei der Vermittlung des Russischen - A. Baumgart: 'Wenn zwei dasselbe sagen, dann ist es nicht dasselbe'.

Produktinformationen

Titel: Der Text in Forschung und Lehre
Editor:
EAN: 9783631315255
ISBN: 978-3-631-31525-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 177
Gewicht: 239g
Größe: H208mm x B146mm x T12mm
Jahr: 1997
Auflage: Neuausg.
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen