Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Spiegel des Narziss

  • Fester Einband
  • 184 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In der Galerie Taxispalais in Innsbruck wird nun eine große Schau mit internationaler Beteiligung samt umfangreichem Katalog einge... Weiterlesen
20%
42.50 CHF 34.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

In der Galerie Taxispalais in Innsbruck wird nun eine große Schau mit internationaler Beteiligung samt umfangreichem Katalog eingerichtet, die das beliebte Narziss-Thema nicht nur unter der mytho­- logischen Prämisse – Narziss gilt als Pate der Malerei – oder als ­spiegelbildliche Erzählung der Freud’schen Psychoanalyse liest, sondern insbesondere ins Verhältnis der Gender-Debatten setzen will. Erst mit der Aufweichung der Geschlechterrollen, so eine der Thesen, ist die körperliche Selbsterfahrung aus männlicher Sicht ins Spiel gekommen, die mit eitler Selbstbespiegelung einen völlig anderen Teil des Wesens der Gefühle, zwischen Verweigerung und Größenwahn, ganz unverholen und ­radikal zur Schau bringt – wie etwa in den Werken von Urs Lüthi, ­Niklas Goldbach, Ely Kim, ­Helmut Schober oder Anan ­Tzukerman. Und wo die Künstler nicht mehr wie Narziss sich selbst zugewandt sind, sondern den ­Spiegel den Betrachtern zugedreht haben, zeigt sich der Hang zur ­totalen Entgrenzung und Selbst­bespiegelung – etwa bei Luis ­Camnitzer, der in einem Selbst­porträt einen Spiegel so auf ein Foto setzt, dass die Betrachter sich selbst ins Visier nehmen müssen. Fernab der Klischees vom männ­lichen Rollenverhalten ist ein ­weitreichender sozialer Wandel auszumachen, der sich erst in den letzten Jahren vollzogen hat und gesellschaftliche Befindlichkeiten aktuell ganz anders darstellt als noch im letzten Jahrhundert. Ausstellung: Galerie im Taxispalais, Innsbruck, 1/12/2012–10/2/2013

Produktinformationen

Titel: Der Spiegel des Narziss
Untertitel: Vom mythologischen Halbgott zum Massenphänomen
Editor:
EAN: 9783864420306
ISBN: 978-3-86442-030-6
Format: Fester Einband
Herausgeber: Snoeck Verlagsges.
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 184
Gewicht: 1261g
Größe: H287mm x B227mm x T25mm
Veröffentlichung: 01.12.2012
Jahr: 2012
Auflage: 30.11.2012
Land: DE