Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Störungen in der Kommunikation

  • Kartonierter Einband
  • 100 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Die gegenwärtigen Beziehungen zwischen der arabisch-islamischen und der westlichen Welt sind d... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Die gegenwärtigen Beziehungen zwischen der arabisch-islamischen und der westlichen Welt sind durch eine Vielzahl von Konflikten geprägt, die als unlösbare Gegensätze erscheinen. Auf beiden Seiten herrschen schwerwiegende Wahrnehmungsverzerrungen, Verklärungen und zahllose Missverständnisse, die sich in gegenseitigen Feindbildern widerspiegeln. Dieses Buch deckt grundlegende Ursachen der Störungen in der Kommunikation zwischen arabischen Muslimen und Angehörigen der westlichen Welt auf, indem es sich auf Erkenntnisse und Theorien der Wissenschaftsgebiete Interkulturelle Kommunikation, Politologie, Islam- und Geschichtswissenschaft stützt. Der Autor Dennis Wolff legt dar, inwieweit beide Kulturen auf eine Tradition antagonistischer Wahrnehmungsmuster zurückblicken. Die Untersuchung der dabei wirkenden Triebkräfte führt zu der Erkenntnis, dass diese Strategien in sehr beachtlicher Weise in Zusammenhang mit Selbstdefinition und Stärkung der eigenen Identität stehen. Das Buch richtet sich an Anthropologen, Kultur-, Politik- und Islamwissenschaftler, sowie generell Interessierte, die den kulturellen Spannungen zwischen arabisch-islamischer und westlicher Welt auf den Grund gehen wollen.

Autorentext

M.A. absolvierte sein Studium der Interkulturellen Kommunikation, Politikwissenschaft und Betriebswirtschaftslehre an der Universität Hildesheim. Sein Studium der arabischen Sprache und Kultur verfolgte er an der Universität Malta sowie in Marokko. Heute ist er als Personalberater in Vancouver tätig.



Klappentext

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Die gegenwärtigen Beziehungen zwischen der arabisch-islamischen und der westlichen Welt sind durch eine Vielzahl von Konflikten geprägt, die als unlösbare Gegensätze erscheinen. Auf beiden Seiten herrschen schwerwiegende Wahrnehmungsverzerrungen, Verklärungen und zahllose Missverständnisse, die sich in gegenseitigen Feindbildern widerspiegeln. Dieses Buch deckt grundlegende Ursachen der Störungen in der Kommunikation zwischen arabischen Muslimen und Angehörigen der westlichen Welt auf, indem es sich auf Erkenntnisse und Theorien der Wissenschaftsgebiete Interkulturelle Kommunikation, Politologie, Islam- und Geschichtswissenschaft stützt. Der Autor Dennis Wolff legt dar, inwieweit beide Kulturen auf eine Tradition antagonistischer Wahrnehmungsmuster zurückblicken. Die Untersuchung der dabei wirkenden Triebkräfte führt zu der Erkenntnis, dass diese Strategien in sehr beachtlicher Weise in Zusammenhang mit Selbstdefinition und Stärkung der eigenen Identität stehen. Das Buch richtet sich an Anthropologen, Kultur-, Politik- und Islamwissenschaftler, sowie generell Interessierte, die den kulturellen Spannungen zwischen arabisch-islamischer und westlicher Welt auf den Grund gehen wollen.

Produktinformationen

Titel: Störungen in der Kommunikation
Untertitel: zwischen arabisch-islamischer und westlicher Welt - Ein interdisziplinärer Erklärungsansatz aus Interkultureller Kommunikation, Geschichts-, Islam- und Politikwissenschaft
Autor:
EAN: 9783639424744
ISBN: 978-3-639-42474-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 100
Gewicht: 173g
Größe: H223mm x B154mm x T9mm
Veröffentlichung: 01.06.2012
Jahr: 2012
Auflage: Aufl.