Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Unternehmensbewertung beim Börsengang

  • Kartonierter Einband
  • 36 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, einseitig bedruckt, Note: 1,0, FOM Essen, Hochschu... Weiterlesen
20%
22.50 CHF 18.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, einseitig bedruckt, Note: 1,0, FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Gang an die Börse ermöglicht einem Unternehmen, zusätzliche Eigenmittel für die Gesellschaft zu generieren und damit die Voraussetzungen für künftiges Wachstum zu optimieren. Aber auch für größere Kapitaltransaktionen werden die Voraussetzungen durch die Handelbarkeit der Aktie deutlich verbessert. Geht ein Unternehmen an die Börse, rückt es gleichzeitig in das Rampenlicht der Öffentlichkeit. Das kann zusätzliche Vorteile für das operative Geschäft und das Image mit sich bringen. Häufig erleichtert es auch die Rekrutierung von leitenden Mitarbeitern. Der Prozess des Börsengangs ist sehr komplex. Bis zur Erstnotiz an der Börse ist es ein langer Weg. Zwei wichtige Schritte bis zum Ziel sind die Unternehmensbewertung und die Emissionspreisfindung. Zusätzlich sind gesetzliche Vorschriften einzuhalten.

Autorentext
Dennis Schmidt wurde 1980 in Korbach geboren. Sein fachjournalistisches Studium an der Justus-Liebig-Universität schloss er 2007 mit dem Grad des Magister Artium ab. Seit Beginn des Studiums beschäftigte er sich immer wieder mit der Macht der Medien, ihrem Einfluss auf die Leser, Manipulationsmöglichkeiten und Gegenstrategien der Journalisten und Verlage sei es nun auf wissenschaftlicher Basis im Spannungsbogen von Werbung, PR und freier Berichterstattung oder als Lokaljournalist, der die Machtübernahme der Nationalsozialisten in den 30er-Jahren in seiner Heimatstadt Korbach beschreibt. Heute arbeitet Dennis Schmidt als freier Journalist in Nordhessen.

Klappentext

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, einseitig bedruckt, Note: 1,0, FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Gang an die Börse ermöglicht einem Unternehmen, zusätzliche Eigenmittel für die Gesellschaft zu generieren und damit die Voraussetzungen für künftiges Wachstum zu optimieren. Aber auch für größere Kapitaltransaktionen werden die Voraussetzungen durch die Handelbarkeit der Aktie deutlich verbessert. Geht ein Unternehmen an die Börse, rückt es gleichzeitig in das Rampenlicht der Öffentlichkeit. Das kann zusätzliche Vorteile für das operative Geschäft und das Image mit sich bringen. Häufig erleichtert es auch die Rekrutierung von leitenden Mitarbeitern. Der Prozess des Börsengangs ist sehr komplex. Bis zur Erstnotiz an der Börse ist es ein langer Weg. Zwei wichtige Schritte bis zum Ziel sind die Unternehmensbewertung und die Emissionspreisfindung. Zusätzlich sind gesetzliche Vorschriften einzuhalten.

Produktinformationen

Titel: Unternehmensbewertung beim Börsengang
Autor:
EAN: 9783656268277
ISBN: 978-3-656-26827-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Branchen
Anzahl Seiten: 36
Gewicht: 68g
Größe: H211mm x B151mm x T5mm
Jahr: 2012
Auflage: 1. Auflage.