Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Soziale Kontrolle und Drogenkonsumräume in Frankfurt am Main

  • Geheftet
  • 20 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Hochschule RheinMain (Fachbereich Sozial... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Hochschule RheinMain (Fachbereich Sozialwesen), Veranstaltung: Praxiswerkstatt, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Kontext dieser Hausarbeit soll erörtert werden, ob und inwiefern externe Instanzen und äußere Bedingungen Drogenabhängige dahingehend beeinflussen, das Angebot von Drogenkonsumräumen nicht zu nutzen. Dazu wären zum Beispiel das individuelle Umfeld der AdressatInnen zu zählen und überdies auch externe Instanzen wie Bevölkerung oder Politik. Wiederum in der Verknüpfung von Theorie und Praxis interessiert primär, wie einerseits in dem Arbeitsfeld tätige Fachkräfte Sozialer Arbeit die Thematik sozialer Kontrolle beschreiben und was andererseits in der Fachliteratur zu dem besagten Sachverhalt vorzufinden ist. Dies soll weiterhin in Bezug auf Übereinstimmungen sowie Widersprüche dialektisch erörtert werden. Innerhalb dieser Ausarbeitung sollen also nun Aspekte erörtert sowie verglichen werden, welche nicht die Inhalte von Drogenkonsumräumen betreffen, sondern vielmehr auf äußere Rahmenbedingungen, Entwicklungen und Einflüsse zu beziehen sind.

Klappentext

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Hochschule RheinMain (Fachbereich Sozialwesen), Veranstaltung: Praxiswerkstatt, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Kontext dieser Hausarbeit soll erörtert werden, ob und inwiefern externe Instanzen und äußere Bedingungen Drogenabhängige dahingehend beeinflussen, das Angebot von Drogenkonsumräumen nicht zu nutzen. Dazu wären zum Beispiel das individuelle Umfeld der AdressatInnen zu zählen und überdies auch externe Instanzen wie Bevölkerung oder Politik. Wiederum in der Verknüpfung von Theorie und Praxis interessiert primär, wie einerseits in dem Arbeitsfeld tätige Fachkräfte Sozialer Arbeit die Thematik sozialer Kontrolle beschreiben und was andererseits in der Fachliteratur zu dem besagten Sachverhalt vorzufinden ist. Dies soll weiterhin in Bezug auf Übereinstimmungen sowie Widersprüche dialektisch erörtert werden. Innerhalb dieser Ausarbeitung sollen also nun Aspekte erörtert sowie verglichen werden, welche nicht die Inhalte von Drogenkonsumräumen betreffen, sondern vielmehr auf äußere Rahmenbedingungen, Entwicklungen und Einflüsse zu beziehen sind.

Produktinformationen

Titel: Soziale Kontrolle und Drogenkonsumräume in Frankfurt am Main
Autor:
EAN: 9783656959748
ISBN: 978-3-656-95974-8
Format: Geheftet
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 20
Gewicht: 52g
Größe: H211mm x B150mm x T3mm
Jahr: 2015
Auflage: 1. Auflage