Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Wiederholungs- und Vertiefungskurs Strafrecht

  • Kartonierter Einband
  • 468 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Anhand von 14 Fällen vermittelt das Werk sowohl examensrelevantes Wissen im Pflichtfachbereich als auch die Falllösungstechnik für... Weiterlesen
20%
36.90 CHF 29.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Anhand von 14 Fällen vermittelt das Werk sowohl examensrelevantes Wissen im Pflichtfachbereich als auch die Falllösungstechnik für die Bewältigung strafrechtlicher Klausuren. Das Lehrbuch bietet ausformulierte Lösungsvorschläge und Vertiefungshinweise.

Anhand von 13 "großen Fällen", die nach aktuellen und klassischen Entscheidungen der höchstrichterlichen Rechtsprechung gebildet sind und nach den Anforderungen im Ersten Juristischen Staatsexamen gelöst werden, vermittelt das Werk sowohl examensrelevantes Wissen im strafrechtlichen Pflichtfachbereich als auch die Falllösungstechnik zur Bewältigung strafrechtlicher Klausuren. Es ermöglicht so eine prüfungsnahe Wiederholung und Vertiefung des materiellen Strafrechts, wobei insbesondere Wert darauf gelegt wird, klausurtypische Querverbindungen von Allgemeinem Teil und Besonderem Teil aufzuzeigen. Die vollständig ausformulierten Lösungsvorschläge werden abgerundet durch klausurtaktische Bemerkungen und didaktisch konzipierte Vertiefungshinweise, insbesondere zur klassischen und aktuellen Rechtsprechung (inkl. wichtiger Entscheidungsbesprechungen). Der Band zum Allgemeinen Teil wird ergänzt durch einen zum "Besonderen Teil - Nichtvermögensdelikte" und einen zum "Besonderen Teil - Vermögensdelikte". Die Gesamtreihe befähigt zu einer vollständigen, eigenverantwortlichen Examensvorbereitung im materiellen Strafrecht.


Autorentext

Prof. Dr. Dennis Bock ist Inhaber des Lehrstuhls für Deutsches und Internationales Strafrecht, Strafprozessrecht und Wirtschaftsstrafrecht an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Zuvor bekleidete er Professuren an den Universitäten Würzburg und Jena. Er ist am 24.11.1978 in Rendsburg (Schleswig-Holstein) geboren, wo er auch Abitur und Wehrdienst absolvierte. Von 1999 bis 2004 studierte er an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und der Libera Università Internazionale degli Studi Sociali (LUISS) in Rom Rechtswissenschaften. Nach dem Ersten Staatsexamen 2004 promovierte er in Tübingen und Kiel 2006 mit einer strafrechtlichen Dissertation. Im Jahr 2007 beendete er das Referendariat mit dem Zweiten Staatsexamen und arbeitete als Wiss. Ass. und Habilitand in Kiel. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Internationalen Strafrecht, im Strafprozessrecht, im Wirtschafts- und Umweltstrafrecht sowie im Bereich der Compliance.



Klappentext

Anhand von 13 "großen Fällen", die nach aktuellen und klassischen Entscheidungen der höchstrichterlichen Rechtsprechung gebildet sind und nach den Anforderungen im Ersten Juristischen Staatsexamen gelöst werden, vermittelt das Werk sowohl examensrelevantes Wissen im strafrechtlichen Pflichtfachbereich als auch die Falllösungstechnik zur Bewältigung strafrechtlicher Klausuren. Es ermöglicht so eine prüfungsnahe Wiederholung und Vertiefung des materiellen Strafrechts, wobei insbesondere Wert darauf gelegt wird, klausurtypische Querverbindungen von Allgemeinem Teil und Besonderem Teil aufzuzeigen. Die vollständig ausformulierten Lösungsvorschläge werden abgerundet durch klausurtaktische Bemerkungen und didaktisch konzipierte Vertiefungshinweise, insbesondere zur klassischen und aktuellen Rechtsprechung (inkl. wichtiger Entscheidungsbesprechungen). Der Band zum Allgemeinen Teil wird ergänzt durch einen zum "Besonderen Teil - Nichtvermögensdelikte" und einen zum "Besonderen Teil - Vermögensdelikte". Die Gesamtreihe befähigt zu einer vollständigen, eigenverantwortlichen Examensvorbereitung im materiellen Strafrecht.



Inhalt

Die Chefärztin und ihre Pflegekinder (Schwerpunkte: Objektiver Tatbestand I: Kausalität, objektive Zurechnung I).- Die Autorennen-Clique (Schwerpunkte: Objektiver Tatbestand II: Objektive Zurechnung II, Täterschaft I).- Der übergangene planende Kopf (Schwerpunkte: Objektiver Tatbestand III: Täterschaft II).- Hells Angels und Outlaws (Schwerpunkte: Subjektiver Tatbestand I: Vorsatz).- Der Ehebruch mit dem besten Freund (Schwerpunkte: Subjektiver Tatbestand II: § 16 StGB).- Die Ehe des Rockers (Schwerpunkte: Rechtswidrigkeit I: Notwehr, vorläufige Festnahme, Rechtfertigende Notstände).- Gastroskopie und Fesselspiele (Schwerpunkte: Rechtswidrigkeit II: Einwilligung, sonstige Rechtfertigungsgründe).- Der dänische LKW-Fahrer und der Schweizer Rechtsanwalt (Schwerpunkte: Schuld: Schuldfähigkeit, actio libera in causa, § 323a StGB, § 17 StGB).- Unverrichtete Dinge (Schwerpunkt: Versuch).- Gemeinsame Lebensperspektiven (Schwerpunkt: Teilnahme).- Die Schulsanierung (Schwerpunkt: Fahrlässigkeitsdelikt).- Gaststättenbeichten (Schwerpunkt: (Unechtes) Unterlassungsdelikt).- Der Stalker und Autoschieber (Schwerpunkte: Konkurrenzen, unklare Sachverhalte).

Produktinformationen

Titel: Wiederholungs- und Vertiefungskurs Strafrecht
Untertitel: Allgemeiner Teil
Autor:
EAN: 9783662497470
ISBN: 978-3-662-49747-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Strafrecht
Anzahl Seiten: 468
Gewicht: 703g
Größe: H235mm x B155mm x T25mm
Jahr: 2016
Auflage: 2. Aufl. 2016

Weitere Produkte aus der Reihe "Springer-Lehrbuch"