Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die "neue" Europäische Zentralbank. Bankenaufsicht und Geldpolitik zugleich

  • Kartonierter Einband
  • 60 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich VWL - Geldtheorie, Geldpolitik, Note: 1,3, FOM Essen, Hochschule für Oekonomie &am... Weiterlesen
20%
36.90 CHF 29.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich VWL - Geldtheorie, Geldpolitik, Note: 1,3, FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Juni 2012 wurde während des EU-Gipfeltreffens die Schaffung einer europäischen Bankenunion (im Folgenden EBU) beschlossen. Zweieinhalb Jahre später, am 4. November 2014, nahm das erste Instrument der EBU seine Tätigkeit auf und stellte damit einen bedeutungsvollen Moment für die Bankenaufsicht in Europa dar. Die Europäische Zentralbank (im Folgenden EZB) übernahm seit diesem Zeitpunkt im Rahmen des Single Supervisory Mechanism (im Folgenden SSM) die direkte Aufsicht für signifikante Banken im Euroraum. Der SSM stellt den primären Baustein der europäischen Bankenunion dar und setzt sich aus den nationalen Zentralbanken (im Folgenden NZBen) sowie der EZB zusammen. Dieses Projekt wurde ins Leben gerufen, um das europäische Finanzgerüst um-, bzw. neuzugestalten. Es gibt jedoch vermehrt Gruppen, sowohl in der Öffentlichkeit als auch in der wissenschaftlichen Literatur, die die Intension der EBU anzweifeln. Dabei steht die Übertragung der Bankenaufsicht auf die EZB im Rahmen des SSM besonders in der Kritik. Als zentraler Kritikpunkt werden unabwendbare Konflikte im Interessensbereich zwischen den aufsichtsrechtlichen- und geldpolitischen Zuständigkeiten der EZB angeführt. Mit der vorliegenden Arbeit wird das Ziel verfolgt, dem Leser zunächst einen möglichst tiefen und umfassenden Einblick in den neu eingeführten Bankenaufsichtsmechanismus zu gewähren. Die Hauptzielsetzung der Untersuchung besteht jedoch darin, die Handlungsfelder der EZB ausführlich darzustellen, sowie das Spannungsfeld der oben genannten Problemthemenfelder aufzuzeigen und dabei zu untersuchen, ob Konflikte im Interessenbereich zwischen dem Mandat der Bankenaufsicht und der Geldpolitik vorliegen.

Produktinformationen

Titel: Die "neue" Europäische Zentralbank. Bankenaufsicht und Geldpolitik zugleich
Untertitel: Ein Überblick sowie mögliche Interessenskonflikte
Autor:
EAN: 9783668534230
ISBN: 978-3-668-53423-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Volkswirtschaft
Anzahl Seiten: 60
Gewicht: 100g
Größe: H210mm x B148mm x T4mm
Jahr: 2017