Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Hannah Arendt

  • Fester Einband
  • 229 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Dieses Buch verfolgt Hannah Arendts intellektuelle Entwicklung von ihrer Dissertation bis hin zu ihrem letzten, unvollendeten Werk... Weiterlesen
20%
27.90 CHF 22.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Dieses Buch verfolgt Hannah Arendts intellektuelle Entwicklung von ihrer Dissertation bis hin zu ihrem letzten, unvollendeten Werk. Besondere Aufmerksamkeit gilt dem Einfluß ihrer beiden Mentoren Martin Heidegger und Karl Jaspers auf ihre Denkweise sowie der Art, wie sich Hannah Arendts eigenes Denken von ihnen abhebt. Barley stellt dar, wie Hannah Arendt die prinzipielle Unvorhersehbarkeit von Handlungsfolgen in der Politik mit der für die Politik unerläßlichen Stabilität und Kontinuität in Einklang bringt. Die Frage nach dem Verhältnis von Willensfreiheit und Vernunft beantwortet Hannah Arendt, indem sie einen doppelten Willensbegriff konstruiert. In ihm sieht Barley den Schlüssel zu ihrer politischen Theorie und der Rolle des Urteilens darin. Schließlich stellt das Buch die Gesamtkonzeption ihrer politischen Theorie dar.

Autorentext
Delbert Barley, geb. 1918, lehrte Soziologie an der University of Pennsylvania, am Ithaca College (NY), am New York State College und an der Evangelischen Fachhochschule für Sozialarbeit in Freiburg/Breisgau. Veröffentlichungen: Grundzüge und Probleme der Soziologie (1962, 1978), Wissenschaft und Lebenswahrheit (1980); zahlreiche Beiträge in amerikanischen, kanadischen und deutschen Zeitschriften.

Produktinformationen

Titel: Hannah Arendt
Untertitel: Einführung in ihr Werk
Autor:
EAN: 9783495476628
ISBN: 978-3-495-47662-8
Format: Fester Einband
Herausgeber: Karl Alber
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 229
Gewicht: 267g
Größe: H202mm x B125mm
Jahr: 1990
Auflage: 1. Auflage