Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Wir wollen sprechen

  • Kartonierter Einband
  • 148 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Erst seit wenigen Jahrzehnten gibt es eine Literatur von Sinti und Roma im deutschsprachigen Raum. Jahrhundertelang als Zigeuner s... Weiterlesen
20%
77.00 CHF 61.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Erst seit wenigen Jahrzehnten gibt es eine Literatur von Sinti und Roma im deutschsprachigen Raum. Jahrhundertelang als Zigeuner stigmatisiert, verfolgt und ausgegrenzt, bieten sie nun ihren Lesern eine eigene Darstellung ihrer Kultur und kündigen so einen Wandel innerhalb ihrer Gesellschaft an. Mit welchen Themen setzt sich diese junge Literatur auseinander? Spielen die alten Vorurteile darin eine Rolle? Wie nutzen Roma-Schriftsteller die Möglichkeiten der Literatur, um mit der aufoktroyierten Zigeuner -Darstellung umzugehen und um sich selbst neu zu inszenieren? Deike Wilhelm gibt in ihrer kulturwissenschaftlichen Arbeit einen umfassenden Überblick über die noch kaum wissenschaftlich behandelte Literatur von Sinti und Roma im deutschsprachigen Raum und analysiert die literarischen Selbstdarstellungen in autobiographischen und fiktionalen Werken in zwei ausgewählten Beispielen (Reisende auf dieser Welt, Ceija Stojka und Kosovo-Karussell, Jovan Nikoli / Ru dija Russo Sejdovi ). Das Buch richtet sich an Literatur- und Kulturwissenschaftler, an interkulturell interessierte Leser und an Organisationen, die sich mit Minderheiten, Diskriminierung und Verfolgung auseinandersetzen.

Produktinformationen

Titel: Wir wollen sprechen
Untertitel: Selbstdarstellungen in der Literatur von Sinti und Roma
Autor:
EAN: 9783639022780
ISBN: 978-3-639-02278-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag Dr. Müller e.K.
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 148
Gewicht: 243g
Größe: H221mm x B151mm x T22mm
Jahr: 2013