Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

De-Facto-Regime

  • Kartonierter Einband
  • 54 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 54. Kapitel: Türkische Republik Nordzypern, Republik China, Somaliland, Puntland, Kosovo, Abchasien, Sü... Weiterlesen
20%
26.90 CHF 21.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Quelle: Wikipedia. Seiten: 54. Kapitel: Türkische Republik Nordzypern, Republik China, Somaliland, Puntland, Kosovo, Abchasien, Südossetien, Transnistrien, Republik Bergkarabach, Demokratische Arabische Republik Sahara, Galmudug. Auszug: Die Republik China (chinesisch Zhonghuá Mínguó, IPA (hochchinesisch) ), auch Republik China auf Taiwan oder gemeinhin Taiwan und früher auch Nationalchina genannt, ist ein ostasiatischer Staat auf der Insel Taiwan und umliegenden Inseln, der im Taiwan-Konflikt um seine Eigenstaatlichkeit kämpft und aufgrund der Ein-China-Politik der Volksrepublik China von nur wenigen Staaten offiziell als Staat anerkannt wird. Die Volksrepublik sieht Taiwan als abtrünnige Provinz. Gegründet wurde die Republik China auf dem Festland am 1. Januar 1912 nach dem Sturz des letzten Kaisers Pu Yi. Ihr Territorium umfasste mehr oder weniger das gesamte chinesische Staatsgebiet, nicht jedoch die Insel Taiwan, die japanische Kolonie war und erst 1945 wieder von China besetzt, aber nicht offiziell übergeben wurde ( rechtlicher Status Taiwans). Seit der Gründung der Volksrepublik China 1949 und dem Ende des Chinesischen Bürgerkriegs 1950 beschränkt sich das effektive Staatsgebiet der Republik China nur noch auf die Provinz Taiwan sowie die zur Provinz Fujian gehörenden, dem Festland vorgelagerten Inselgruppen Kinmen und Matsu. Das politische und staatsrechtliche Verhältnis der Republik China zur Volksrepublik China ist bis heute heikel. Die meisten Staaten haben seit 1971 die Volksrepublik China anstelle der Republik China diplomatisch anerkannt. Gründe für die Nichtanerkennung sind zumeist politischer oder wirtschaftlicher Natur. So führt die weltweit überwiegend akzeptierte Ein-China-Politik der Volksrepublik China dazu, dass der Republik China die Anerkennung seit 1971 verweigert wird, obwohl die Republik China de facto ein eigenständiger Staat ist. Aus Sicht der Republik China hat sich Festlandchina durch die Gründung der Volksrepublik China 1949 abgespalten . Der rechtliche Status Taiwans ist bis heute ungeklärt und spiegelt sich im Taiwan-Konflikt wider. Die Republik China erstreckt sich seit 1949 über eine Gesamtfläche von 36.179 km². Den Hauptteil stellt die Insel Taiwan mit einer Fl

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 169. Nicht dargestellt. Kapitel: Türkische Republik Nordzypern, Republik China, Somaliland, Puntland, Kosovo, Abchasien, Südossetien, Transnistrien, Republik Bergkarabach, Demokratische Arabische Republik Sahara, Galmudug. Auszug: Die Republik China (chin. / , Zhonghuá Mínguó, IPA (hochchin.) , Zhuyin ), auch Republik China auf Taiwan oder gemeinhin Taiwan und früher auch Nationalchina genannt, ist ein ostasiatischer Staat auf der Insel Taiwan und umliegenden Inseln, der im Taiwan-Konflikt um seine Eigenstaatlichkeit kämpft und aufgrund der Ein-China-Politik der Volksrepublik China von nur wenigen Staaten offiziell als Staat anerkannt wird. Gegründet wurde die Republik China auf dem Festland am 1. Januar 1912 nach dem Sturz des letzten Kaisers Pu Yi. Ihr Territorium umfasste mehr oder weniger das gesamte chinesische Staatsgebiet, nicht jedoch die Insel Taiwan, die japanische Kolonie war und erst 1945 wieder von China besetzt, aber nicht offiziell übergeben wurde ( Der rechtliche Status Taiwans). Seit der Gründung der Volksrepublik China 1949 und dem Ende des Chinesischen Bürgerkriegs 1950 beschränkt sich das effektive Staatsgebiet der Republik China nur noch auf die Provinz Taiwan sowie die zur Provinz Fujian gehörenden, dem Festland vorgelagerten Inselgruppen Kinmen und Matsu. Das politische und staatsrechtliche Verhältnis der Republik China zur Volksrepublik China ist bis heute heikel. Die meisten Staaten haben seit 1971 die Volksrepublik China anstelle der Republik China diplomatisch anerkannt. Gründe für die Nichtanerkennung sind zumeist politischer oder wirtschaftlicher Natur. So führt die weltweit überwiegend akzeptierte Ein-China-Politik der Volksrepublik China dazu, dass der Republik China die Anerkennung seit 1971 verweigert wird, obwohl die Republik China de facto ein eigenständiger Staat ist. Aus Sicht der Republik China hat sich Festlandchina durch die Gründung der Volksrepublik China 1949 "abgespalten". Der rechtliche Status Taiwans ist bis heute ungeklärt und spiegelt sich im Taiwan-Konflikt wider. Die Republik China erstreckt sich seit 1949 über eine Gesamtfläche von 36.179 km². Den Hauptteil stellt die Insel Taiwan mit einer Fläche von 35.801 km². An der längsten Stelle ist d

Produktinformationen

Titel: De-Facto-Regime
Untertitel: Türkische Republik Nordzypern, Republik China, Somaliland, Puntland, Kosovo, Abchasien, Südossetien, Transnistrien, Republik Bergkarabach, Demokratische Arabische Republik Sahara, Galmudug
Editor:
EAN: 9781158934133
ISBN: 978-1-158-93413-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Branchen
Anzahl Seiten: 54
Gewicht: 124g
Größe: H251mm x B192mm x T8mm
Jahr: 2012