Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Lobbyismus in Deutschland

  • Kartonierter Einband
  • 100 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Die Automobilindustrie und die Politik standen seit geraumer Zeit vor der Aufgabe, eine europä... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Die Automobilindustrie und die Politik standen seit geraumer Zeit vor der Aufgabe, eine europäische Richtlinie und deren Vorgaben bezüglich der Ruß- bzw. Staubpartikel zu erfüllen. Wie also ist die hitzig geführte Diskussion in den Medien über die Einführung des so genannten Dieselrußfilters in Deutschland zu erklären? Um dies zu beleuchten gibt der Autor einführend einen Überblick über die Geschichte des Lobbyismus bis hin zum Public Affairs. Die Unternehmensstrategie der Nachhaltigkeit wird hierbei genauso betrachtet, wie auch die Einführung des Katalysators in Deutschland. In den geführten Experteninterviews kommen schlussendlich ausgewählte Vertreter der politischen Ebene zu Wort. Auch die Vorreiterrolle der PSA-Gruppe (Peugeot, Citroën) gegenüber den deutschen Automobilherstellern analysiert der Autor, richtet sich sein Buch doch nicht nur an Verbände, Wirt schafts wissenschaftler und Manager der Automobilindustrie. Der Entscheidungs träger wie auch der Laie erhält durch die Verbindung von Theorie und ausgewählten Praxisbeispielen einen Überblick über das angespannte Ver hältnis zwischen Wirtschafts- und Umweltpolitik.

Autorentext

Dipl.-Kfm.(FH): Kfm. im Groß- und Außenhandel sowie Dipl.-Kfm (FH) mit dem Schwerpunkt Marketing an der FHW Berlin. Stationen während des Studiums: Allianz AG, BMW AG, DaimlerChrysler AG sowie jahrelange Vertriebspartnerschaft mit LichtBlick - die Zukunft der Energie GmbH.



Klappentext

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Die Automobilindustrie und die Politik standen seit geraumer Zeit vor der Aufgabe, eine europäische Richtlinie und deren Vorgaben bezüglich der Ruß- bzw. Staubpartikel zu erfüllen. Wie also ist die hitzig geführte Diskussion in den Medien über die Einführung des so genannten Dieselrußfilters in Deutschland zu erklären? Um dies zu beleuchten gibt der Autor einführend einen Überblick über die Geschichte des Lobbyismus bis hin zum Public Affairs. Die Unternehmensstrategie der Nachhaltigkeit wird hierbei genauso betrachtet, wie auch die Einführung des Katalysators in Deutschland. In den geführten Experteninterviews kommen schlussendlich ausgewählte Vertreter der politischen Ebene zu Wort. Auch die "Vorreiterrolle" der PSA-Gruppe (Peugeot, Citroën) gegenüber den deutschen Automobilherstellern analysiert der Autor, richtet sich sein Buch doch nicht nur an Verbände, Wirt­schafts­wissenschaftler und Manager der Automobilindustrie. Der Entscheidungs­träger wie auch der Laie erhält durch die Verbindung von Theorie und ausgewählten Praxisbeispielen einen Überblick über das angespannte Ver­hältnis zwischen Wirtschafts- und Umweltpolitik.

Produktinformationen

Titel: Lobbyismus in Deutschland
Untertitel: Am Beispiel des Dieselpartikelfilters
Autor:
EAN: 9783639414660
ISBN: 978-3-639-41466-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 100
Gewicht: 145g
Größe: H220mm x B152mm x T13mm
Veröffentlichung: 01.05.2012
Jahr: 2012
Auflage: Aufl.