Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Wo alle Lichter enden

  • Fester Einband
  • 256 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Charlie McNeely kontrolliert das lukrative Crystal-Meth-Geschäft in seinem Waldgebiet. Seine von ihm geschiedene Frau Laura ist ei... Weiterlesen
20%
29.90 CHF 23.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Charlie McNeely kontrolliert das lukrative Crystal-Meth-Geschäft in seinem Waldgebiet. Seine von ihm geschiedene Frau Laura ist eine seiner besten Kundinnen. Die Polizisten stehen auf seiner Gehaltsliste und er unterhält eine Autogarage als Vorwand, um das Drogengeld zu waschen. Doch selbst er kann nicht verhindern, dass ein Mitarbeiter ihn verrät. Sein 18-jähriger Sohn Jacob ist von Selbsthass erfüllt. Der einzige Lichtblick in seinem Leben ist Maggie Jennings. Sie sieht Dinge in Jacob, von denen er nicht glauben kann, dass sie wirklich in ihm stecken. Als er die Schule abbricht, bricht er auch die Verbindungen zu ihr ab, weil er sie nicht mit in den Abgrund ziehen will. Zwei der Schläger seines Vaters, die Brüder Cabe, halten einen Spitzel namens Robbie Douglas fest. Sein Vater will Jacob auf die Probe stellen. Er will einen Mann aus ihm machen, auf den er sich verlassen kann. Douglas hat ihn verraten und muss zum Reden gebracht werden. In der Deep-Woods-Hütte halten seine Schläger Douglas fest, und Jacob muss mitansehen, wie sie ihn misshandeln. Als die Brüder dem Verräter Schwefelsäure ins Gesicht schütten, will er sie davon abhalten, dass sie ihn töten. Doch er ist zu schwach, um sich gegen sie durchzusetzen und hilft ihnen die Leiche zu entsorgen. David Joys Erstling erinnert an Frank Bill und Woodrell's Winter's Bone und erzählt die düstere Geschichte eines Jungen, den die Angst umtreibt, er könnte wie sein Vater sein.

Autorentext

David Joy ist der Autor des für den Edgar Award nominierten Romans Where All Light Needs To Go, sowie der Romane The Weight Of This World und The Line That Hold Us. Er hat außerdem die Memoiren von Growing Gills: A Fly Fisherman's Journey geschrieben und war Finalist für den Reed Environmental Writing Award und den Ragan Old North State Award. Joy ist Empfänger des Künstlerstipendiums des North Carolina Arts Council. Seine neuesten Kurzgeschichten und Essays erschienen in Time, The New York Times Magazine, Garden & Gun und The Bitter Southerner. Er lebt in den Bergen von North Carolina.



Klappentext

Die Gegend um Cashiers, North Carolina, ist die Heimat von Jacob Neely. Sein Vater kontrolliert das Crystal-Meth-Geschäft und besitzt eine Autogarage, in der er das Drogengeld wäscht. Die Cops stehen auf seiner Gehaltsliste und verschließen die Augen vor seinen Machenschaften. Nachdem Jacob die High-School abgebrochen hat, arbeitet er für seinen Vater und ist von Selbsthass zerfressen. Der einzige Lichtblick in seinem Leben ist Maggie Jennings. Sie entdeckt Seiten in Jacob, von denen er nicht glaubt, dass sie nicht wirklich in ihm stecken. Er trennt sich von ihr, um sie nicht mit in den Abgrund zu reißen. Denn selbst sein Vater kann nicht verhindern, dass er verraten wird. Zwei Schläger halten einen Spitzel in einer Hütte fest. Jacobs Vater will seinen Sohn auf die Probe stellen. Jacob muss mitansehen, wie der Spitzel misshandelt wird. Er steht plötzlich vor der Wahl: Wird er sich seinem Vater ohnmächtig ergeben oder verlässt er die Berge mit dem Mädchen, das er liebt.

Produktinformationen

Titel: Wo alle Lichter enden
Untertitel: Kriminalroman
Übersetzer:
Editor:
Autor:
EAN: 9783945133798
ISBN: 978-3-945133-79-8
Format: Fester Einband
Herausgeber: Polar Verlag GmbH
Genre: Krimis, Thriller & Horror
Anzahl Seiten: 256
Gewicht: 428g
Größe: H203mm x B141mm x T27mm
Veröffentlichung: 21.03.2019
Jahr: 2019
Land: DE