Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das grosse Bestiarium der modernen Literatur

  • Kartonierter Einband
  • 292 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Autor Franz Blei ( 18. Jänner 1871 in Wien; 10. Juli 1942 in Westbury, New York, USA) war ein österreichischer Schriftsteller,... Weiterlesen
20%
48.90 CHF 39.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Der Autor Franz Blei ( 18. Jänner 1871 in Wien; 10. Juli 1942 in Westbury, New York, USA) war ein österreichischer Schriftsteller, Übersetzer und Literaturkritiker. Sein bekanntestes Werk als Schriftsteller und Kritiker ist das hier vorliegende Werk \"Das große Bestiarium der deutschen Literatur\" (erstmals 1920 in München, ab 1922 bei Rowohlt). Hier beschreibt Blei spöttisch alle wichtigen Autoren in alphabetischer Ordnung als exotische Tiere. In späteren Auflagen wurde dieses Werk jeweils erweitert, unter anderem um Beiträge von Robert Musil und Hermann Broch, deren Namen nur verschlüsselt im Vorwort erwähnt werden. Einige seiner Dramen bzw. Dramenübersetzungen wurden auch vertont, darunter das Nusch Nuschi 1920 von Paul Hindemith und seine Übersetzung von André Gides König Kandaules von Alexander Zemlinsky. Zu Bleis Pseudonymen als Autor zählen Medardus und Doktor Peregrinus Steinhövel. (Wiki) Das Werk ist illustriert mit 18 S/W-Tafeln. Nachdruck der Originalauflage von 1922.

Produktinformationen

Titel: Das grosse Bestiarium der modernen Literatur
Editor:
EAN: 9783957702586
ISBN: 978-3-95770-258-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: SaxoniaBuch
Genre: Sonstige Literatur
Anzahl Seiten: 292
Gewicht: 412g
Größe: H208mm x B149mm x T22mm
Jahr: 2015
Auflage: Nachdruck der Ausgabe von 1922