Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Darwin in Zentraleuropa

  • Kartonierter Einband
  • 480 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der vorliegende Band beleuchtet die Rezeptionsgeschichte der Darwinschen Evolutionstheorie in den Ländern Zentraleuropas im 19. un... Weiterlesen
20%
70.00 CHF 56.00
Noch nicht veröffentlicht. Keine Lieferterminangabe vom Verlag möglich.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Der vorliegende Band beleuchtet die Rezeptionsgeschichte der Darwinschen Evolutionstheorie in den Ländern Zentraleuropas im 19. und frühen 20. Jahrhundert. Im Mittelpunkt stehen sowohl die innerwissenschaftliche Diskussion als auch die spätere Ideologisierung und "Verweltanschaulichung" seiner Theorie. Die thematische Gliederung umfasst einleitend die wissenschaftliche Rezeption, woran sich die weltanschauliche Rezeption und der Kulturkampf in Zentraleuropa und insbesondere auch in Deutschland anschließt, gefolgt vom öffentlichen Diskurs und der populären Rezeption des Darwinismus und einer umfassende Würdigung der Darwinschen Theorie aus dem Blickwinkel der modernen Molekularbiologie und Genetik.

Autorentext

Herbert Matis ist emeritierter Professor an der Wiener Wirtschaftsuniversität und wirkliches Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

Wolfgang L. Reiter ist Physiker und Honorarprofessor für Wissenschaftsgeschichte an der Universität Wien.

Produktinformationen

Titel: Darwin in Zentraleuropa
Untertitel: Die wissenschaftliche, weltanschauliche und populäre Rezeption im 19. und frühen 20. Jahrhundert
Editor:
EAN: 9783643508898
ISBN: 978-3-643-50889-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lit Verlag
Genre: Natur & Technik
Anzahl Seiten: 480
Gewicht: g
Größe: H235mm x B162mm
Jahr: 2019